Die Woche kompakt: Strompreise zu hoch? Seesauna zu klein? Parkhaus zu groß?

Von Peter Posztos

Die aktuelle „Woche kompakt“ vom 29. Januar bis 04. Februar: Ausgewählte Nachrichten der letzten Woche aus dem Tegernseer Tal. Gesprochen und zum anhören.

1. Tegernseer Seesauna immer beliebter
2. Spiel- und Sportarena wird erweitert
3. Neues Parkhaus an der Hauptstraße oder doch Plan B?
4. E-Werk in der Kritik: Rottacher Gemeinderat beschwert sich über hohe Strompreise
5. Montgolfiade-Veranstalter mit persönlichem Fazit

Einfach auf Play klicken! – Dauer: 3:27 Minuten

[gplayer href=“https://tegernseerstimme.de/wp-content/uploads/2011/02/Wokomp_04.02.11.mp3″ ] [/gplayer]

Und hier die Texte zum gesprochenen Inhalt:

1. Finanziell wird der neue 160.000 Euro teure Ruhepavillon in der Tegernseer Seesauna erstmal keine Entlastung bringen. Die Sauna ist und bleibt hoch defizitär. Trotzdem erhofft sich die Stadt durch den in bau befindlichen Pavillon eine Linderung der derzeitigen Besucher-Situation. Denn die Sauna wird immer beliebter und damit immer voller.

Der Blick aus der Seesauna zieht immer mehr Besucher an. / Quelle: Rolf Kaul

Im Januar stieg die Zahl der Besucher auf 245 pro Tag. Nach der Endabrechnung liegen nun auch die Gesamtzahlen des letzten Jahres vor. Und diese sind im Vergleich zum Vorjahr nochmal um gut 15% auf 64.000 Gäste im Jahr 2010 gestiegen.

2. Ab Mitte Februar bekommt die Sportarena in Bad Wiessee zwei neue Attraktionen. Zum einen soll eine vergrößerte Gallerie für den Gastronomiebetrieb eingerichtet werden. Darüberhinaus entsteht noch eine komplett neue Fitness-Gallerie. Damit wird es dann zukünftig in der Arena möglich sein, gleichzeitig zu trainieren und sein Kind zu beaufsichtigen. Der größte Vorteil: Wenn das Kind dabei ist, ist die Benutzung für die Eltern kostenlos.

3. Die wichtigsten Fragen zum geplanten Parkhaus an der Tegernseer Hauptstraße konnte der Stadtrat zwar nicht klären. Geeinigt hat man sich am Ende aber doch: Die vieldiskutierte Marktanalyse für Größe und Akzeptanz des Parkhauses werden die Tegernseer Kur- und Versorgungsbetriebe übernehmen.

Und auch den sogannten Plan B hatte man am Dienstag Abend kurz andiskutiert. Laut diesem Plan soll neben einer Parkpalette zur ersten Linderung der größten Parkprobleme eine Erweiterung der bestehenden Tiefgarage im Kurgarten gegenüber dem Rathaus entstehen. Und auch dafür soll nun ein erstes Grobkonzept zur besseren Einschätzung der zu erwartenden Kosten erarbeitet werden.

4. Eine nette Geste sollte es sein. Das E-Werk wollte zusammen mit anderen öffentliche Fitnessgeräte sponsern. Empfänger: Die fünf Tal-Gemeinden, die nur noch einen Stellplatz für die Geräte im Wert von 17.000 Euro finden mussten. Und die wollten auch – bis auf Rottach-Egern. Die Gemeinde sprach sich dagegen aus. Aber nicht nur das. Der Gemeinderat nahm die unerwünschte Spende als Anlass sich über den Strompreis des Tegernseer E-Werks zu beschweren. Der sei nämlich viel zu hoch – vor allem im landesweiten Vergleich. Darum soll das E-Werk das Geld behalten und lieber dafür sorgen, dass die Bürger im Tegernseer Tal weniger zahlen müssen für ihren Strom. So der freundliche Hinweis in Richtung Stadt Tegernsee, der das E-Werk gehört.

5. Die Tegernseer Tal Montgolfiade ging letzten Sonntag zu Ende. Und das Fazit des neuen Veranstalters ist tendenziell positiv. 12.000 Besucher, Ballonteil, Montihütte, Wintermarkt – alles hat gepasst bis auf die Auslastung der Wandelhalle an den beiden Veranstaltungsabenden. Vor allem die Tal Party am Freitag hätte besser besucht sein können, so Julian Siebach in seinem Resumee.

Veranstalter Julian Siebach mit seinem persönlichen Montgolfiade-Fazit

Wofür steht „Die Woche kompakt“: Wir präsentieren ausgewählte Nachrichten der letzten 7 Tage in kompakter Form, gesprochen und somit als Audio-Datei verfügbar. Immer am Samstag Vormittag. Zum Nachhören, Reinhören oder einfach zum Erstenmalhören.

Hinweis der Redaktion: Das Foto der Seesauna stammt von Rolf Kaul


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme