Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben
Anzeige | Hier können Sie werben

Die Wohnung neu einrichten: Das gilt es zu beachten!

Von Extern

Es ist aufregend und spannend, eine neue Wohnung einzurichten. Meist passiert es beim Umzug, manchmal darf es aber auch einfach so mal ein kompletter Tapetenwechsel sein. Damit die Einrichtung gelingt, gibt es einige wichtige Tipps, um am Ende voller Zufriedenheit aufs Ergebnis zu schauen. Was viele Menschen vergessen, ist, dass die Einrichtung nicht erst beim Kauf von Möbeln anfängt. Zu den wichtigen Wohlfühlfaktoren gehören auch die Gestaltung der Wände und die Auswahl hochwertiger Türen und Fenster! Denn die Basis beginnt schon beim leeren Raum.

Die Farben – vielfältige Möglichkeiten für inspirierende Einrichtungen

Die Gestaltung der Wände spielt bereits eine Rolle, bevor überhaupt Möbel Einzug halten. Doch wahlloses tapezieren, streichen und gestalten ist keine gute Idee. Bevor es also an die handwerklichen Tätigkeiten geht, braucht es ein wenig Kreativität. Mit einem Plan lässt sich festhalten, welche Möbel geplant sind, wie die Gesamtnote eines Raumes aussehen soll und welche Farben der Wände dazu passen könnten.

Natürlich spielen auch Sicherheitsaspekte eine große Rolle. Sind besondere Einrichtungen wie ein Kamin geplant, dann muss diesbezüglich auch auf die Sicherheit geachtet werden, dass es nicht zu einem Brand kommt. Ist ein Einbruchschutz der Balkontüre und der Fenster gewünscht? Diese Besonderheiten müssen auf dem ersten Plan für die Einrichtung Platz finden, damit sie berücksichtigt werden können.

Und dann geht es endlich an die Auswahl der Farben, immer mit Blick auf die kommenden Farben der Möbel. Wenn die Wohnung noch komplett leer ist, hat das viele Vorteile für die Wandgestaltung. Mehr Platz für Tapeziertisch und Co., mehr Freiheit bei der Gestaltung. Außerdem sparen Sie sich das Abdecken der Möbel, da die Räume noch komplett leer sind!

Alte und neue Möbel miteinander kombinieren

Pro Jahr ziehen statistisch gesehen mehr als 4,8 Millionen Haushalte in ein neues Domizil. Wenn es sich um die erste eigene Wohnung handelt, ist oft noch nicht viel Mobiliar vorhanden. Anders sieht es aus, wenn eine neue Wohnung eingerichtet wird, die alte aber bereits zahlreiche Möbelstücke enthält. Hier ist die beste Lösung eine geschickte Kombination aus alten und neuen Möbeln, um einen ganz eigenen Stil zu entwickeln.

Alte, bereits bekannte Möbel helfen auch dabei, den Trennungsschmerz vom alten zu Hause zu überwinden. Denn so schön ein Umzug und die komplette Neueinrichtung der Wohnung sein kann, so viele Geschichten und Erinnerungen hängen auch im alten zu Hause. Empfehlenswert ist es, schon vor dem Umzug auszusuchen, welche Möbel mit ins neue zu Hause kommen und welche nicht. Erst nach dem Umzug auszusortieren, erschwert nicht nur den Umzug selbst, sondern auch die Einrichtung und die Gestaltung der Räume mit Farben und Tapeten.

Bei der Einrichtung auf persönliche Bedürfnisse achten

Jeder Mensch hat einen ganz eigenen Wohnstil, doch die Wohnung hat mehr Einfluss auf die Psyche als oftmals angenommen. Eine Einrichtung aus dem Katalog zu wählen, nur weil sie gerade modern ist, kann langfristig zu Unwohlsein und weniger Geborgenheit fühlen.
Der Landhausstil ist besonders bekannt für seine Gemütlichkeit sowie Unkompliziertheit und dabei auch heute noch modern. Doch Landhausstil ist nicht gleich Landhausstil. Der amerikanische Country Style setzt auf dunkle oder schwere Möbel. Bekannt ist vor allem der skandinavische Landhausstil mit seinen hellen Tönen und Dekorationselementen.

So verschieden die Stile auch sind, sie haben eines gemeinsam: sie setzen auf natürliche Materialien wie Stein, Rattan und Massivholz. Gerade der Einsatz von Holz ist besonders beliebt bei dieser Wohnidee. Mobiliar aus Holz im Used Look oder Vintage Stil oder Innentüren aus Massivholz verleihen Ihren Räumen den typischen Landhausstil-Charme. Weitere Informationen zu dieser Einrichtungsidee finden Sie in diesem Beitrag.

Wer schreibt vor, dass das Wohnzimmer gänzlich im Landhausstil eingerichtet werden muss? Lassen Sie sich bei der Einrichtung selbst freie Hand und achten Sie darauf, dass Ihre neu eingerichtete Wohnung vorrangig Ihrem Geschmack entspricht. Zudem ist es aber auch wichtig, den praktischen Nutzen des Wohnraumes nicht aus den Augen zu verlieren. Stauraum ist für ein aufgeräumtes zu Hause ebenso wichtig, wie eine effiziente Raumaufteilung, um das Beste aus Ihren vier Wänden herauszuholen.

Wenn Sie sich hinsichtlich der Einrichtung unsicher sind, lassen Sie sich inspirieren! Schauen Sie andere Wohnungen an, lernen Sie Ihren ganz persönlichen Geschmack kennen und lassen Sie sich bei der Wahl Ihrer Entscheidung Zeit!

Partner Content

Dieser Artikel steht nicht im Zusammenhang mit der Redaktion oder redaktionellen Inhalten.

Anzeige | | Hier können Sie werben


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme