Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben
Anzeige | Hier können Sie werben

Holzkirchen: Nutzungskonzept zum Naturdenkmal

Die Zukunft des Koglwalds

Von Robin Schenkewitz

Mountainbiker, Spaziergänger und das Koglfest: Beinahe hätte der Kogl seinen Status als Naturdenkmal verloren. Doch jetzt stellt der Landkreis Miesbach und die Marktgemeinde Holzkirchen ein Nutzungskonzept zur Erhaltung des Naturdenkmals vor. Was wird aus dem Wäldchen?

Ein neues Nutzungskonzept für den Koglwald
Ein neues Nutzungskonzept für den Koglwald

Vor einigen Monaten stand der Kogl im Fokus der Diskussionen. Es herrschte Unsicherheit darüber, ob der Kogl weiterhin als Naturdenkmal deklariert werden sollte. Doch nach langen Verhandlungen war man sich einig: Die Kogl soll Naturdenkmal bleiben.

So geht es weiter mit dem Koglwald

Dennoch soll die Natur dort nun besser geschützt werden. Der RSLC veranstaltete in dem Gebiet immer wieder Mountainbikefahrten und auch das alljährliche Koglfest mit ungefähr 2.000 Besuchern bedrohte den Status des Kogls. Das Landratsamt war nicht mehr bereit, die Verkehrssicherungspflicht für den Kogl zu übernehmen.

Daher musste nun genau definiert werden, wie und durch wen der Kogl genutzt werden darf. So soll ein schonender Umgang mit dem Holzkirchner Kleinod garantiert werden. Was genau der Landkreis Miesbach und die Marktgemeinde Holzkirchen in Zukunft mit dem Koglgebiet vorhaben, wird am 18. Oktober um 18:30 Uhr im Rathaus Holzkirchen bekannt gegeben.

Dort soll ein neues Nutzungskonzept für den Kogl vorgestellt werden. Bisher ist nur bekannt, dass dieses Konzept die Freizeitnutzung so regeln soll, dass sie mit dem Schutzzweck vereinbar ist.

Anzeige | | Hier können Sie werben


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme