Tegernseerstimme
Banner Podcast Tal Stimmen
554

7-Tage-Inzidenz im Landkreis Miesbach

Corona-Newsticker für den Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Die Kochshow der Tegernseer Stimme

Dirndl am Herd – heute wird’s süß

Von Laetitia Schwende

Es ist soweit. Das Warten hat ein Ende. Die zweite Folge unserer Kochshow ist fertig und macht diesmal mit einem süßen Schmankerl Lust auf die bayerische Küche.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die „Dirndl am Herd“ nehmen euch in den Videos mit zum Einkaufen der frischen regionalen Zutaten. Dafür fahren sie auf Bauernhöfe, in Gärtnereien und Hühnerhöfe zum Entdecken und Einkaufen. In jeder Folge stellen wir euch einen neuen heimischen Produzenten vor, der den Mädels nicht nur die Zutaten für die Gerichte und Getränke liefert, sondern auch noch spannendes über deren Entstehungsgeschichte zu erzählen weiß. Alle(s) garantiert regional und nachhaltig – eben mega LECKER.

Geballte Frauenpower, die Appetit auf Heimat macht

Anschließend geht es ab in die Küche. Zusammen kochen die Dirndl das Tagesgericht und probieren auch schon mal Laetitias aktuelle Cocktailkreation. Und wie nicht anders zu erwarten, haben sich die beiden dabei immer viel zu erzählen und Spaß dabei – eben echte „Dirndl am Herd“.

Lena Tille ist leidenschaftliche Köchin aus Bad Wiessee, Liebhaberin der bayerischen Kochkunst und Galeristin in Tegernsee. Seit Anfang des Jahres betreibt sie den “Oma Christas Hausmannskost”-Automaten in Bad Wiessee. Dort verkauft sie traditionelle Gerichte nach den Rezepten ihrer Uroma und Oma. Laetitia Schwende studiert Psychologie, ist Hobbyköchin, Cocktail-Fachfrau und geschätzte Kollegin und Redakteurin bei der Tegernseer Stimme.

Neue Folge – neue Leckerei

Im Juli machte eine klassische Kartoffelsuppe den Start bei unserer Kochshow, jetzt haben sich Lena und Laetitia, unsere Dinrdl am Herd, erneut an den Herd gestellt und einen Kaiserschmarren original nach Omas Rezept gezaubert. Dabei haben sie natürlich nur die besten Zutaten benutzt und diese selbst auf einem Hof ganz in der Nähe besorgt.

Was braucht es für einen guten Kaiserschmarren? Eier, Mehl und Milch sind schon einmal sehr wichtig. Dafür war Laetitia auf dem KobiMi und KoBiEi Hof und durfte dort einen wundervollen Tag zwischen Hühnern, Ziegen und Rindern verbringen. Dabei hat sie die ein oder andere Anekdote über Kämpfe zwischen Hähnen und Füchsen gehört und konnte ein kleines Kälbchen streicheln.

Doch all das und vieles mehr kriegt Lena zwischen ihren strengen Anweisungen während des Kochens erzählt. Am Schluss entstand dann nach vielen Lachern ein himmlischer Kaiserschmarren, der von der gesamten Gruppe ratzeputz aufgegessen wurde. Schaut rein, schwingt den Kochlöffel und lasst uns wissen wie es geschmeckt hat.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme