Linie: 390 Tegernsee - Pertisau
Dosierampel-Test in Tirol: Busverkehr am Tegernsee betroffen

An zwei Samstagen im Februar wird eine Dosierampel an der Achenseestraße getestet. Das hat Auswirkungen auf eine Buslinie vom Tegernsee:

Der RVO fährt lange Strecken, bis hinter nach Pertisau fährt die Linie 390. Symbolbild/ Quelle: Redaktion

Um den Achensee schiebt sich gerne eine Blechlawine. Eine Dosierampel an der Achenseestraße soll das Problem nun lösen. Die hat jedoch auch Auswirkungen auf den Busverkehr am Tegernsee. Dirk Spieß vom RVO Oberbayern informiert: “Am Samstag, 10. Februar und Samstag, 17. Februar kann es aufgrund einer Dosierampel in Achenkirch Nord bei unserer Linie 390 Tegernsee – Pertisau zu erheblichen Verspätungen und gegebenenfalls zu Fahrtausfällen kommen.”

Bei einer Dosierampel handelt es sich um ein Werkzeug zur sogenannten Blockabfertigung von Fahrzeugen. In Österreich ist eine Blockabfertigung für LKW bereits gang und gäbe. Die Dosierampel an der Achenseestraße nördlich von Achenkirch soll jedoch auch für PKW gelten. Sie funktioniert folgendermaßen: Nach jedem Fahrzeug wird die Ampel rot. Daraufhin dauert es ein paar Sekunden, bis das nächste Auto wieder grünes Licht erhält. Je nach Verkehrslage geht das schneller oder langsamer.

Ein kleiner Hinweis vom Redaktions-Österreicher: Tirol plant nicht nur, die Dosierampel am 10. und 17. Februar zu testen; sie soll zudem an zwei Samstagen im März getestet werden. Wir halten euch auf dem Laufenden. Entlang der Autobahn in Deutschland sollen zudem Schilder auf die Verkehrsregulierung am Achensee hinweisen.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Aktuelles Allgemein Pressemeldung Verkehr

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus

banner