Rottacher Gourmet-Koch gehört zu den 100 besten Köchen weltweit
Dritter Stern für Christian Jürgens

von Christopher Horn

2008 übernimmt Christian Jürgens das neu gestaltete Gourmet-Restaurant im Seehotel Überfahrt als Küchenchef. Im gleichen Jahr erhält er zwei Sterne. 2010 wird das Restaurant von der Fachzeitschrift “Der Feinschmecker” zum Restaurant des Jahres gekürt.

Viele weitere Auszeichnungen folgen, doch eine sticht heraus: heute wurde dem 44-jährigen Sohn eines Metzgers vom renommierten Restaurantführer Guide Michelin ein dritter Stern verliehen. Damit gehört Jürgens zu einem von nur elf Köchen, dem diese Ehre in Deutschland zuteil wird.

Christian Jürgens im Gourmet-Restaurant der Überfahrt. Quelle: Seehotel Überfahrt
Christian Jürgens im Gourmet-Restaurant der Überfahrt. Quelle: Seehotel Überfahrt

Anzeige

Heute um 12 Uhr wurde es ernst. In Berlin stellte der Guide Michelin seinen neuen Restaurantführer für das kommende Jahr vor. Gleichzeitig wurden auch die von allen Köchen so begehrten Sterne verliehen.

Spätestens jetzt ist Christian Jürgens vom Rottacher Seehotel Überfahrt unter den besten Köchen Deutschlands angekommen. Nach der Auszeichnung zum Koch des Jahres 2013 durch den Restaurantführer Gault Millau, hat er heute auch den dritten Stern der Jury des Guide Michelin erhalten.

Als Einziger in Bayern

Damit ist der aus dem Ruhrgebiet stammende Jürgens der Einzige in Bayern, der über eine solche Auszeichnung verfügt. Auch in ganz Deutschland gibt es momentan nur zehn weitere Köche, die sich mit drei Sternen schmücken können. Die Küche des 45-jährigen Spitzenkochs Christian Jürgens sei voller Finesse, Kraft und Ausdruck, sagte der Chefredakteur der Deutschland-Ausgabe des „Michelin“-Führers, Ralf Flinkenflügel, gegenüber der Nachrichtenagentur dpa.

Bereits nach der Wahl zum Koch des Jahres betonte Jürgens im Oktober 2012 in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung jedoch, dass so eine Leistung nur als Mannschaft zu erreichen sei. Auch heute zeigt sich Jürgens erwartet überglücklich über die weitere Auszeichnung:

Das Gefühl ist unbeschreiblich. Ich fühle mich dort angekommen, wo ich immer hin wollte. Ich danke meinen Mitarbeitern, die den Grundstein dafür gelegt haben. Vor allem aber danke ich Thomas H. Althoff, der mir die Bühne bereitet hat, damit ich meine Profession bestmöglich ausüben kann.

Was Gourmet-Restaurants am Tegernsee angeht, befinden sich Jürgens und das Seehotel Überfahrt indes in guter Gesellschaft. So sind momentan im Tegernseer Tal fünf Michelin-Sterne beheimatet. Auch die Egerner Höfe mit ihrer Dichterstubn und die Villa am See mit Schwinghackls Esskultur besitzen wie vorheriges Jahr jeweils einen Stern. Das Lois in Rottach-Egern hat dagegen mittlerweile zugemacht. Der Stern ist also weg.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus