Drogen für das Skilager

von Robin Schenkewitz

Am Wochenende kontrollierte die Polizei mehrere junge Männer im Alter von 18 und 19 Jahren an verschiedenen Stellen. Dabei konnten die Beamten in drei Fällen Marihuana sicherstellen. Während einer der Männer sogar am Steuer saß, hatte der Fund auch für die anderen beiden noch ein unangenehmes Nachspiel.

Geweitete Pupillen verraten den Warngauer

In der Eichmühlstraße kontrollierten die Beamten der Tölzer Polizei gestern Nacht gegen 23:20 Uhr einen 19-jährigen Fahrer aus Warngau im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Den Polizisten fielen dabei schnell die stark geweiteten und lichtstarren Pupillen auf.

Auf Nachfrage der Polizisten gab der junge Mann schließlich zu, kurz zuvor einen Joint konsumiert zu haben. Zudem konnten die Beamten bei der anschließenden Durchsuchung ein Tütchen mit einer geringen Menge Marihuana bei dem Warngauer finden. Auf der Dienststelle wurde eine Blutentnahme angekündigt. Der Vorwurf lautet Fahren unter Drogeneinfluss sowie unerlaubter Drogenbesitz.

Mit Schulklasse unterwegs

Ebenfalls zwei junge Männer aus Hamburg mussten bereits am Samstag ihr Marihuana der Polizei übergeben. Rosenheimer Schleierfahnder hatten eine Gruppe von Jugendlichen auf der Tank- und Rastanlage in Holzkirchen kontrolliert.

Anzeige

Dabei stellten sie in der Jackentasche eines 18-jährigen Schülers 4,5 Gramm Marihuana fest, bei seinem Freund noch einmal 1,5 Gramm. Die Beamten stellten die Drogen sicher und unterzogen die jungen Männer einer Vernehmung.

Besonders unangenehm für die Schüler war wohl jedoch die Meldung an den Klassenleiter. Denn die beiden Hamburger waren zusammen mit ihrer Schulklasse auf dem Weg ins Skilager.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus