Dürnbacher Döner ist wieder da – Tegernseerstimme

Seit heute hat Cem Cinaz eröffnet

Dürnbacher Döner ist wieder da

Ein halbes Jahr ohne Döner und Hendl in Dürnbach. Damit ist jetzt Schluss. Der neue Imbiss von Cem Cinaz ist fertig

Ab heute gibt es wieder Döner in Dürnbach. / Quelle: Maxi Hartberger

Über ein halbes Jahr musste Dürnbach nun ohne Dönerladen leben. Der Betreiber des kleinen Imbisswagens Cem Cinaz hat damals entschieden, seinen alten Wagen durch einen neuen Container zu ersetzen.

Dass Umbau und Genehmigungen sich dann doch so in die Länge ziehen, war nicht geplant. Unterlagen mussten bei der Gemeinde eingereicht und sein Container mit einem Satteldach verkleidet werden. Sonst sprach laut Gemeinde aber nichts gegen Cinaz Pläne.

Trotzdem hatte Cinaz noch einiges an Arbeit vor sich. Rohre und Kabel mussten verlegt, der Container verkleidet und aufgehübscht und Geräte neu installiert werden.

Die ersten Kunden haben sich heute Mittag schon in den Laden verirrt / Quelle: Maxi Hartberger

Heute nun ist es endlich soweit und Cinaz darf seinen Imbiss wiedereröffnen. Tomaten, Zwiebel und Salat liegen fein geschnitten in den Schalen und das Dönerfleisch dreht sich am Spieß. Am Angebot hat sich nichts verändert. Es gibt weiterhin Hendl vom Spieß und den altbekannten Döner. „Bisher haben wir keine Werbung gemacht. Die Leute, die heute vorbeikamen, haben gerochen, dass wieder auf ist“, berichtet Cinaz. Gestern sei noch das Gesundheitsamt vor Ort gewesen und habe alles abgesegnet.

Ein Kunde hat seinen Döner gerade verspeist und ist begeister: “Schmeckt wie immer. Lecker, saftig und frisch.” Nun können die Dürnbacher und Gmunder sich also endlich wieder mittags oder abends Döner und Hendl holen.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme