Landratsamt warnt vor Ansteckung
Durchfall-Epidemie – Agatharied in Not

von Nicole Kleim

Die Zahl der Durchfallerkrankungen steigt derzeit rapide an, warnt das Gesundheitsamt des Landkreises Miesbach. Das Krankenhaus Agatharied befindet sich schon am Rande seiner Kapazitäten.

Das Krankenhaus Agatharied ist am Rande der Kapazitätsgrenzen / Archivbild

In einer heute veröffentlichten Pressemitteilung warnt das Gesundheitsamt des Landkreises Miesbach vor einer sprunghaft angestiegenen Zahl an Durchfallerkrankungen, die mit heftigem Erbrechen und einer Beeinträchtigung des Allgemeinbefindens einhergehen.

Das Krankenhaus Agatharied befinde sich derzeit am Rande seiner Kapazitätsmöglichkeiten, so heißt es weiter. Betroffen seien nicht nur Patienten, sondern auch Mitarbeiter des Hospitals. Um die Betroffenen optimal versorgen zu können, wurden mit dem Gesundheitsamt zusammen beschlossen, alle nicht so dringenden Behandlungen um einige Tage aufzuschieben. Unabhängig davon, um es sich dabei um Operationen oder andere Behandlungen handele. Man könne nicht riskieren können, dass es zu einer Ausbreitung der hoch ansteckenden Durchfallerkrankung kommt.

Im Krankenhaus selbst sind alle notwendigen Maßnahmen getroffen worden, um eine Ausbreitung zu verhindern und alle betroffenen Patienten optimal zu versorgen. Angehörige werden gebeten, die Besuche auf das Nötigste zu beschränken. Das gilt sowohl für die, die bereits erkrankt sind als auch für diejenigen, die sich gesund fühlen. Denn oftmals wissen die Überträger (noch) nichts von ihrer eigenen Erkrankung.

Alle Notfallpatienten, die das Krankenhaus aufsuchen, werde man selbstverständlich wie bisher rund um die Uhr aufnehmen und behandeln.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus