Der Blick nach vorne auf 2019

Ein beherzter Sprung ins neue Jahr!

Wie ein unbeschriebenes Blatt liegt es vor uns, das Jahr 2019. Keiner kann sagen, was kommen wird. Keiner kann erahnen, was genau geschieht. Stattdessen zeigt sich an unseren Ahnungen und vor allem unserer Sichtweise, wie wir die Welt auch im kommenden Jahr sehen.

Da gibt es die Pessimisten dieser Welt, die in allem die Probleme erkennen und herausarbeiten. Zweifelsohne gibt es diese Schattenseiten tatsächlich. Unser Leben auf diesem Planet und die Erde selbst sind bedroht wie vielleicht noch nie – und zwar vor allem durch menschliche Gier und Rücksichtslosigkeit. Doch zugleich kann sich jeder entscheiden, ob er in diesen Fragen Teil des Problems oder Teil der Lösung sein möchte. Denn wir können unsere Wahrnehmung auch auf die positiven Entwicklungen unseres Zusammenlebens richten und sie damit unterstützen.

So wie es diese amüsante Geschichte erzählt: Eine Frau hatte zwei ungleiche Zwillinge. Der eine ein beständiges Sorgenkind, der andere ein unermüdlicher Sonnenschein. An einem Weihnachtsfest stellt sie die beiden Gemüter auf die Probe und schenkt dem Sorgenkind die schönsten Sachen – dem Sonnenscheinkind nur einen stinkenden Pferdeapfel. Während sich der erste jedoch schon bald wieder in allerlei Kümmernissen ergeht, tanzt der zweite begeistert um sein Geschenk und jubiliert auf Mutters erstaunte Nachfrage:

Mutter, versteh doch, dann muss hier irgendwo ein Pony sein!

Dass wir in allen Herausforderungen des kommenden Jahres nicht nur die Schwierigkeiten, sondern vor allem die Möglichkeiten sehen, das wünscht zum Jahreswechsel die Redaktion der Tegernseer Stimme! 😉


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme