Frühlingsstart mit guten Aussichten

von Peter Posztos

„Beschwingt durch das tolle Frühlingswetter und der nach wie vor guten Konjunktur ist die Zahl der Arbeitslosen im März wieder zurückgegangen“, so Harald Neubauer, Leiter der Rosenheimer Arbeitsagentur, der damit auch für das Tegernseer Tal zuständig ist.

Und auch die Aussichten sind positiv, wie Neubauer betont: „Die Meldung freier Arbeitsstellen läuft gut. Insbesondere die Gastronomie, das Gesundheits- und Sozialwesen, der Handel, das verarbeitende Gewerbe und die Bauwirtschaft hat Personalbedarf.”

Bei etwa 3,5% liegt die Arbeitslosigkeit im Landkreis Miesbach. Im Februar waren es noch 3,6%. Vor allem im Tegernseer Tal ist der Frühjahrsaufschwung angekommen. Die Zahl der Arbeitssuchenden ist zum Vorjahresmonat relativ stark um 14 Prozent auf 456 Menschen zurückgegangen. Einziger Ausreiser ist Bad Wiessee, das im gleichen Zeitraum um 7 Prozent zugelegt hat.

Die genauen Zahlen im Vergleich zum Februar 2012 und zum März 2011, aufgeteilt auf die Gemeinden Bad Wiessee, Gmund, Kreuth, Rottach-Egern und Tegernsee sehen folgendermaßen aus:

Anzeige

März-Arbeitslosenzahlen im Tegernseer Tal nach Gemeinden. Im Vergleich zum Vormonat und zum Vorjahr / Abbildung: Tegernseer Stimme / Quelle: Arbeitsagentur

Die exakte Arbeitslosenquote für das Tegernseer Tal lässt sich aus statistischen Gründen leider nicht einzeln berechnen. Die Problematik kann man in diesem Artikel nachlesen.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus