Waakirchner Pfarrer läuft heute im BR

Ein Gottesmann gibt Gas

Jesus ist über das Wasser gelaufen. Pfarrer Fischbacher läuft nur über Asphalt und Feldwege. Doch dafür trainiert er auf ein konkretes Ziel hin – den Lauf10! des Bayerischen Rundfunks. Letzten Sonntag gab es dafür einen Motivations-Gottesdienst. Dort floss auch die ein oder andere Träne.

Stephan spricht von der Kanzel seiner Pfarrkirche in Waakirchen / Quelle: BR

Heute ist es soweit. Es findet das Lauf10!-Finale des Bayerischen Rundfunks in Wolnzach statt. Unter den Läufern ist auch ein Waakirchner. Aber nicht irgendein Waakirchner, sondern einer mit göttlichem Beistand. Der katholische Dorfpfarrer Stephan Fischbacher hat nach wochenlangem Schwitzen endlich sein Ziel erreicht und will nun nur noch unter einer Stunde die 10 Kilometer-Runde schaffen, was er sich bereits zu Beginn seines Trainings vorgenommen hatte.

Der Bayerische Rundfunk richtet jährlich dieses Großevent aus, um auch Menschen ohne sportlichen Hintergrund von der Couch zu locken und zu mehr Bewegung zu motivieren. Dafür wurden zusätzlich vier Personen ausgewählt, die motivierter kaum sein könnten. Das müssen sie auch sein, schließlich werden sie am Freitag vorneweg laufen, sprich, die anderen Lauf10-Kandidaten mitziehen müssen.

Der (sportliche) Weg ist das Ziel

Unter ihnen ist der Waakirchner Geistliche, der sich zum Ziel gesetzt hat, während seiner 10-wöchigen Vorbereitungszeit auch ein paar Pfunde abzuspecken. Nicht nur, um etwas für seine Gesundheit zu tun, sondern ebenso will er durch ein attraktiveres Aussehen wieder mehr Menschen in seine Pfarrkirche locken 🙂 Denn der Lauf dient nicht nur zur Aufstellung von läuferischen Höchstleistungen, sondern auch und vielmehr noch als Endpunkt seiner langen Reise der ehrgeizigen Gewichtsreduktion und des Fitter-werdens.

Dies ließ sich bereits des Öfteren in der Abendschau beobachten, wo der Waakirchner einige Male auftrat. Auch berichtete das tägliche Magazin im BR von den Anstrengungen seiner drei Mitstreiter, die sich zusammen mit Fischbacher von der Kamera begleiten ließen. Und dazu gab es dann den krönenden Abschluss in Form eines Gottesdienst, bei dem sich alle Vier nochmal Danke sagen konnten, für die Unterstützung in den letzten Wochen. Alle haben sich aber auch selbst noch einmal spirituelle Kraft den großen Tag geholt. Darüber hat auch der BR einen Beitrag gesendet, der in der Mediathek verfügbar ist.

So sah der Lauf10!-Gottesdienst in Schaftlach aus:

Mitstreiterin Nicole Engelbrecht liest die Fürbitten vor / Quelle: BR
Stephan Fischbacher muss Kniebeugen machen, weil er einmal seine Laufgruppe ausgelassen hat / Quelle: BR
Lauf10! – Vorläuferin Laura Dunst ist auch schon ganz ergriffen / Quelle: BR

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme