Ein Haus? Geschenkt!

von Nicole Kleim

Die Gmunder sind um ein denkmalgeschütztes Haus reicher. Dank einer wohltätigen Spende ging das Grundstück mit dem sogenannten „Kern-Haus“ in der Münchner Straße ins Eigentum der Gemeinde über.

Das Kern-Haus ist denkmalgeschützt und gehört jetzt der Gemeinde Gmund.
Das Kern-Haus ist denkmalgeschützt und gehört jetzt der Gemeinde Gmund.

Das Haus, dessen früherer Besitzer mit Nachnamen Kern hieß, stand schon einmal zum Verkauf. Die Eigentümer entschieden sich allerdings anders und schenkten es nun der Gemeinde Gmund. Die ist mittlerweile stolzer Besitzer des zweistöckigen Hauses, das sich zwischen dem Bleicher-Haus und dem Fahrradgeschäft Guggenbichler direkt an der Bundesstraße befindet.

Das Grundstück umfasst an seiner Ostseite zum Teil Flächen des öffentlichen Gehweges. Die Gemeinde muss nun schauen, wie sie das Gebäude unter Berücksichtigung der Denkmalschutz-Auflagen nutzen kann und darf. Abreißen darf sie es jedenfalls nicht.

Anzeige

Früher ein Kramerladl

Da eine Sanierung des Hauses erforderlich ist, will das Gmunder Rathaus demnächst Kontakt mit der bayerischen Städtebauförderung aufnehmen. Zusätzlich diskutiert in einer seiner nächsten Sitzungen der Gemeinderat sowohl über die kurzfristige als auch über die langfristige Nutzung des Hauses. Von Art und Umfang der Sanierungsmaßnahmen hängen dann die Investitionskosten ab.

Über die näheren Regelungen der Schenkung kann die Gemeinde keine Auskünfte erteilen, da eine Schenkung eine „Vertragsangelegenheit“ ist, aus der die Öffentlichkeit herausgehalten wird.

Das Kern-Haus in Gmund, damaliger Kramer Zimmermann.
Das Kern-Haus in Gmund, damaliger Kramer Zimmermann / Quelle: Beni Eisenburg

Das Kern-Haus war früher als Kramer Zimmermann ein alter Kramerladl. Im Zeitalter der Supermärkte sind diese kleinen Geschäfte mit allem was man so braucht heute fast verschwunden.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus