Gras und Psilocybin-Pilze
Ein Kilo Drogen im Urlaubsgepäck

von Simon Haslauer

Am Sonntag landeten Polizisten bei einer Kontrolle einen großen Drogenfund. Über ein Kilogramm Marihuana sowie Psilocybin-Pilze stellten die Beamten sicher.

Als Raublinger Grenzpolizisten am Sonntagabend auf der Autobahn an der Ausfahrt Irschenberg einen 41-jährigen Mann kontrollierten, staunten sie nicht schlecht. Wie aus der Pressemeldung der Polizei hervorgeht, fanden die Beamten über ein Kilogramm Marihuana im Auto des Mannes.

„Im Rahmen der Kontrolle stießen die Fahnder im Gepäck des 41-jährigen Fahrers zunächst auf etwa 100 Gramm Marihuana und ein paar wenige Psilocybin-Pilze. Bei der anschließenden, intensiven Durchsuchung des Wagens kamen im Kofferraum weitere Tüten mit insgesamt über einem Kilogramm Marihuana ans Tageslicht“, berichtet das Polizeipräsidium Oberbayern-Süd.

Der Mann habe daraufhin eingeräumt, die Drogen auf der Rückfahrt aus dem Kroatienurlaub mitgenommen zu haben und wurde vorläufig festgenommen. Nun übernimmt die Kriminalpolizei Miesbach die weiteren Ermittlungen. Der 41-Jährige wurde daraufhin einem Ermittlungsrichter vorgeführt und anschließend in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus