Tegernseerstimme
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Schneesportspass und "Hermine und Sepp Resch" Event in Kreuth

Ein paar Stunden Frieden im Tal finden

Von Sabiene Hemkes

Einige Menschen empfinden es vielleicht als pietätlos, jetzt das absolut schöne Wetter zu nutzen, um ein schönes Wochenende zu planen. Mag sein. Doch wir sind davon überzeugt, dass ein paar Stunden in der „noch heilen Welt“ des Tegernseer Tals es ermöglicht, den Wahnsinn überhaupt noch zu ertragen. Kraft tanken mit der Natur. Der Schneesportspaß der TS!

Traumhaftes Wetter und immer noch gute Pisten warten auf uns im Tegernseer Tal / Archiv Bild – Hirschberg 2022

Zum kalendarischen Frühlingsanfang gesellt sich im heimischen Tal die wärmende Märzsonne. Unser Tipp zur Flucht von den Bildschirmen, die Bomben, Flucht und Leid in unser aller Leben bringen: ein Ausflug in die Natur. Am Spitzing herrschen beste Pistenverhältnisse, aber auch die Freizeitanlage Oedberg und der die Liftbetreiber am Hirschberg in Kreuth vermelden beste Ski-Bedingungen für das Wochenende. Wie Georg Reisberger bestätigt:

Auch wenn sich die Winterlandschaft langsam verabschiedet, ist die Piste am Oedberg in einem idealen Zustand. Mit den niedrigen Temperaturen kann das auch noch 14 Tage so bleiben.

Selbst für die Langlauffreaks ist noch beste Ablenkung vom von den verstörenden Nachrichten aus der Ukraine möglich, wie Andrea Wiedenbaumer von Powdwerworld heute meldet: „Skating, Klassik, Kinder und Erwachsene – alles geht. Auch für kurzentschlossene Langläufer und der Verleih ist geöffnet. Loipe Monialm und Loipe in Klamm sind perfekt.“

„Hermine und Sepp Resch Gedächtnislauf“ in der Kreuther Klamm

Ein besonderes Highlight für die Kinder und Jugendlichen der Umgebung, die im Verein Langlauf betreiben – der “ Hermine und Sepp Resch Gedächtnislauf „ findet am Sonntag in der Klamm statt. Zum 50. Mal findet dieses traditionsreiche Langlaufrennen für Kinder und Jugendliche nun schon in Kreuth statt. Ausrichter ist wie immer der Skiklub Kreuth. Josef Resch ist wieder der Initiator und Sponsor der Rennen. Der heute in Lübeck ansässige Resch ist auf der Kreuther Schwaigeralm aufgewachsen. Das Rennen findet zu Ehren seiner inzwischen verstorbenen Eltern Hermine und Sepp statt.

Das Besondere an diesem Event, zu dem auch alle Besucher herzlich eingeladen sind, ist, dass die Sportler neben Gold, Silber und Bronzemedaillen auch Geldgewinne für die Vereinskasse erlaufen. Insgesamt setzt Resch eine Prämie in Höhe von 3,000 Euro aus, die direkt in die Nachwuchsarbeit der beteiligten Skivereine fließt. Einzigartig in der ganzen Bundesrepublik. Der Sponsor freut sich auch über alle Zuschauer, die hoffentlich zahlreich in die winterliche Kreuther Klamm kommen:

Für die Besucherinnen und Besucher gibt es neben der sportlichen Unterhaltung auch gastronomische Angebote: Der Gastwirt der Schwaigeralm unterstützt den Jubiläumslauf und bietet kostenlose Speisen und Getränke für die Sportler an.

Im letzten Jahr mussten die Rennen aufgrund der Pandemie abgesagt werden, doch für den Sonntag werden rund 200 Teilnehmer in den Loipen erwartet. Also bitte bei der Planung für den Sonntag die Rennen in der Klamm berücksichtigen – es kann sowohl auf den Parkplätzen als auch in der Loipe ab 09:00 Uhr zu großen Engpässen kommen. Besucher sind aber herzlich eingeladen.

Die TS wünscht euch allen ein entspannendes Wochenende im Tegernseer Tal. Wir alle können etwas Aufmunterung und sei es nur für ein paar Stunden gebrauchen.

Langlauf

An der Moni Alm sollen die Loipen noch sehr gut sein. Aber warm anziehen – im Schatten wird es frostig.

Detaillierte Streckenprofile, aktuelle Loipenberichte und viele weitere Informationen findet ihr auf der Internetseite der TTT oder auch beim Loipenportal der Stiftung Sicherheit im Skisport.

Im Moment sagen die Experten, dass sowohl die Suttenrunde als auch die Klamm beste Bedingungen bieten. Da es kalt bleibt, wird sich daran in den nächsten Tagen nichts ändern. Bitte denkt an das die Sportveranstaltung „Hermine-und-Sepp-Gedächtnislauf“ in der Klamm am Sonntag. Vielleicht besser meiden oder mal die Kids anfeuern bei einer Brotzeitpause.

Loipe Klamm – Bayerwald – Glashütte in Kreuth

Mit einer Länge von fast elf Kilometern ist die Loipe Klamm-Bayerwald-Glashütte die längste Loipe im Tegernseer Tal, aber dennoch auch für Anfänger geeignet. Start ist am Parkplatz Klamm und dann geht es in Richtung Westen über Bayerwald nach Glashütte.
Loipe: Gut

Skatingloipen Klamm – Bayerwald in Kreuth

Bei den Skatingloipen Klamm – Bayerwald ist für jeden etwas dabei – egal ob Anfänger oder erfahrener Langläufer. Anfänger können sich an die leichte Skatingloipe mit knapp einem Kilometer Länge wagen, während für erfahrene Wintersportler die 2,5 Kilometer lange Variante gespurt ist.
Loipe: Gut

Die Suttenrunde in Rottach-Egern
Seit Jahren schon als Langlauf-Highlight bekannt: die Loipe im Suttengebiet. Mehrere Anstiege und Abfahrten hält das kupierte Gelände bereit. Im Schnitt dauert eine Fahrt auf der als schwer eingestuften Bahn eine halbe Stunde. Startpunkt der 4,1 Kilometer langen Strecke ist am Servicehäusl.
Loipe: Gut

Alpinski

Traumwetter für alle Skifahrer auf den Skipisten im Tal und am Spitzing

Kreuth
Der kleine Hausberg in Kreuth. Hier haben die Einheimischen das Skifahren erlernt. Neben dem längsten Schlepplift im Tal mit 1.100 Metern. gibt es einen Kinder-, Anfänger- und Übungslift. Hier kommen alle auf ihre Kosten. Achtung: Am Donnerstag kommen die Skitourgeher auf ihre Kosten. Die Piste bleibt bis 22:00 Uhr geöffnet.

Lifte geöffnet: Alle – obere schwarze Piste nicht mehr befahrbar

Oedberg/ Ostin – beste Kunstschneepisten-Verhältnisse
Zwei Kilometer Piste stehen den großen und kleinen Wintersportlern am Ostiner Oedberg zur Verfügung. Drei Lifte sorgen für den beschwerdefreien Aufstieg. Für Skifahrer und Snowboarder ist der Spaß auf bis zu 970 Meter Höhe garantiert. Besonders auch zum Feierabend unter Flutlicht ein Erlebnis.
Lifte geöffnet: Alle

Spitzingsee
Das Skigebiet rund um die Berge Stümpfling und Roßkopf ist direkt von Rottach-Egern über die Mautstraße zu erreichen. Die Sutten-4er-Sesselbahn ist der Einstieg ins Wintersportvergnügen vom Tal aus. Benutzt den Skibus, denn oben sind noch mehr Schneefreunde unterwegs. Das schont das Tal und eure Nerven.

Lifte geöffnet: Alle

Tourengeher

Für alle, die nicht nur Spaß beim talwärts wedeln haben, gibt es die Skitouren im Tal. Eine Übersicht der empfohlenen Routen für Tourengeher im Tegernseer Tal. Denkt daran: Wir sind nur geduldete Besucher in der Natur. Der Berg gehört den Tieren und Pflanzen.

Lawinenwarnstufe: mittel (hier kommt ihr zu den aktuellen Lawinenwarnbericht) und dem Bergwetter

… und was sonst noch mit Schnee einfach mehr Spaß macht

Rodelstrecken

Rodeln ist nur was für Kinder? Das glaubt keiner, der mal im Tal auf dem Schlitten saß.

Spitzingsee

Mondscheinrunde – 2,5 Kilometer/ 100 auch für Kinder und weniger Mutige geeignet

Rottach-Egern

Wallberg Rodelbahn: geschlossen (Vielleicht am Wochenende wieder geöffnet – bitte hier) informieren.

Rodelbahn Sibli: 1 Kilometer/ 181 Höhenmeter

Kreuth

Bruuchsteinhütte: 5 Kilometer/ 436 Höhenmeter

Rodelbahn Hirschberg 5 Kilometer/ 600 Höhenmeter
(im unteren Teil schneefrei)

Winterwandern

Und für alle unter euch, die lieber den Schnee bei jedem Schritt unter den Füßen spüren wollen, die das genussvolle und entschleunigte Sein in den Bergen mehr schätzen: Euch seien die vielen Winterwanderwege empfohlen. Achtet aber auf die richtige Ausrüstung. Mit dem teils eisigen Untergrund kann es gefährlich werden auf manchen Wegen. Auch hier gilt: Wir sind nur Besucher – uns gehören die Berge nicht.

Ein Hinweis noch für die Fußgänger in der Klamm in Kreuth

Ab 1.3.2022 kommt es für 3 – 4 Wochen zu Behinderungen aufgrund einer Seilbahn zur Holzbringung auf der Forststraße zur Schwarzentennalm. Das kann zu Wartezeiten für Fußgänger und Almverkehr führen. Lotsen unterstützen euch hier. Der Wanderweg bachaufwärts – links vom Schwarzenbach – bleibt für die komplette Dauer der Arbeiten gesperrt.

Das war es mit der Vorschau auf die Winterfreuden im Tegernseer Tal – habt Spaß und bleibt gesund! Für das Wetter übernehmen wir jedoch keine Verantwortung. Aber wie es werden soll, erfahrt ihr am Freitagnachmittag immer hier.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme