Tegernseerstimme
Banner Podcast Tal Stimmen
1127

7-Tage-Inzidenz im Landkreis Miesbach

Corona-Newsticker für den Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Rottacher Gemeinderat beseitigt erste Hürden für Tourismusprojekt

Ein Sägewerk, eine Brauerei und …

Von Christopher Horn

Im Barthweg in Rottach-Egern wollen zwei Familien etwas Nachhaltiges für den Tourismus im Tal tun und gleichzeitig ein interessantes Geschäftsmodell etablieren. Dafür will man das dortige Sägewerk der Öffentlichkeit zugänglich machen und eine Schaubrauerei mit Biergarten errichten.

Ein Vorhaben, das nicht ohne baurechtliche Herausforderungen daherkommt. Unter anderem muss ein ganzer Bach verlegt werden.

Anzeige | Hier können Sie werben

Auf diesen Grundstücken in Rottach könnten schon bald eine Schaubrauerei und weitere Ferienwohnungen etnstehen. Auch das dortige Sägewerk soll zu einer Attraktion werden
Auf diesen Grundstücken in Rottach könnten schon bald eine Schaubrauerei und weitere Ferienwohnungen entstehen. Auch das dortige Sägewerk soll zu einer Touristen-Attraktion ausgebaut werden.

„Es ging noch nicht um einen Bauantrag, sondern zunächst um die Änderung des Bebauungsplans“, macht der Leiter des Rottacher Bauamtes Walter Hübsch auf Nachfrage deutlich.

Die Familien Hafner aus Kreuth und Buchberger aus Rottach-Egern wollen im Rottacher Barthweg das dort bestehende Sägewerk erhalten und der Öffentlichkeit zugänglich machen sowie eine Schaubrauerei mit Gastronomie errichten. Ihre Pläne wurden in einer schriftlichen Stellungnahme in der jüngsten Rottacher Gemeinderatssitzung vorgelesen.

Attraktionen für Touristen

„Das Sägewerk soll mit einem zweiten Wasserrad versehen werden, zudem wird im nördlichen Teil des Grundstücks eine Schaubrauerei entstehen“, so Bauamtsleiter Walter Hübsch in der Sitzung am Dienstag.

Dafür muss allerdings der Flusslauf des Mühlbachs geringfügig geändert und um das Sägewerk herumgeleitet werden. Für die geplante Schaubrauerei soll ein Neubau inklusive Innenhof entstehen. Dort wird dann Platz für einen Biergarten sein, so sieht es zumindest die Idee der Familie Hafner vor.

Ferienwohnung für Behinderte

Darüber hinaus ist noch ein zweites Projekt auf dem Areal geplant. Hier kommt die Familie Buchberger ins Spiel. Sie betreibt derzeit bereits ein Gästehaus auf dem Grundstück im Barthweg 10. Künftig wollen die Buchbergers auch das Nachbargrundstück für den gleichen Zweck nutzen und aus dem Grund das dort bestehende Wohnhaus abreißen und durch ein Neues ersetzen lassen.

Der Flussverlauf des Mühlbach muss teilweise umgelegt werden
Der Flussverlauf des Mühlbach muss teilweise umgeleitet werden.

„Der Schwerpunkt wird auf der Vermietung behindertengerechter Ferienapartements liegen“, erläutert Hübsch das Vorhaben. Mit den konkreten Details der geplanten Bauvorhaben hat sich der Gemeinderat indes zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht befasst. Hier wolle man abwarten, bis konkrete Bauanträge von den beiden Familien gestellt werden, so Hübsch abschließend.

Auch gehe es darum, wasserrechtliche Stellungnahmen zur geplanten Verlegung des Mühlbachs einzuholen. Ist das geschehen, will sich der Gemeinderat erneut mit dem Thema befassen.

Anzeige | | Hier können Sie werben


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Anzeige | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme