Tegernseerstimme
Banner Podcast Tal Stimmen
124

7-Tage-Inzidenz im Landkreis Miesbach

Corona-Newsticker für den Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Die DLRG Tegernsee ist vorbereitet

Ein Segelboot kippt um – und dann?

Von Sabiene Hemkes

Das Wetter meint es endlich besser mit uns. Auch auf dem Tegernsee steigt die Anzahl der Wassersportler von Woche zu Woche. Grund genug für die Wasseretter der DLRG Tegernsee, sich auf mögliche Rettungsaktionen vorzubereiten.

DLRG Wasseretter bei der Übung im Yachthafen mit einem havarierten Segelboot

Seit diesem Jahr begleiten wir die Wasserretter der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V. (DLRG) in Tegernsee. In unregelmäßigen Abständen wollen wir über die tolle und manchmal dramatische Aufgabe der Vereinsmitglieder informieren.

Mitte Mai haben wir das Vereinsheim und die Einsatzzentrale besucht. Den ausführlichen Bericht findet ihr hier.

Nun hat Einsatzleiter Florian Mengele einen Bericht über eine Übung im Yachthafen in Tegernsee geschickt. Beruhigend zu wissen, dass die Wasserretter bestens vorbereitet sind, falls wir mal auf dem Tegernsee in Seenot geraten.

Bericht der DLRG Tegernsee

“Um Menschen, die auf, im oder am Wasser in Not geraten, schnell helfen zu können, müssen die Wasserretter und Wasserretterinnen der DLRG im Landkreis Miesbach regelmäßig üben”, erklärt Mengele.

Am vergangenen Wochenende waren auszubildende Wasserretter und aktive Mitglieder der Schnelleinsatzgruppe deshalb zu Gast im Yacht Club Tegernsee und übten die Rettung von Seglern und die Bergung von Segelbooten.

Unter Anleitung von Markus Kellermann und Volker Schütz begann die Übungseinheit mit einer theoretischen Einweisung für die beiden vom Yachtclub Tegernsee bereitgestellten Segelboote.

Die Einsatzkräfte wiederholten, was man rund um die Leinen an Bord eines Segelboots beachten muss und besprachen mit dem Yacht Club, wie ein gekentertes Segelboot am besten wieder aufzurichten ist. Nach dieser kurzen Theorieeinheit ging es für 19 Übungsteilnehmer ins Wasser.

Hier hatten sie dann für 1,5 Stunden die Möglichkeit, die beiden Jollen des YCATs immer wieder umzudrehen und wieder aufzurichten und dann die Segelboote abzuschleppen. Mengele sagt abschließend:

Durch diese gemeinsamen Übung ist es möglich, dass die Wasserrettungsorganisationen den in Not geratenen Wassersportlern schnell und professionell helfen können.


Unternehmen aus unserer Region

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme