Vor Neujahr: Unfälle auf schneeglatten Straßen

Von Steffen Greschner

In den letzten beiden Tagen vor Neujahr fiel am Tegernsee einiges an Neuschnee. Da überrascht ein spanischer Tourist mit Sommerreifen, der am Leeberg ein Straßenschild umfährt, vielleicht etwas weniger.

Dass aber auch Einheimische manchmal ihre liebe Not mit schneebedeckten Fahrbahnen haben, zeigt der zweite Fall, bei dem in Kreuth bereits am 30. Dezember ein Schaden von insgesamt 11.000 Euro entstand.

Beide Meldungen hier im Original. Zuerst der Fall des 46-jährigen Spaniers und dann der Unfall, in den drei Kreuther involviert waren.

Auf Höhe des Leebergs rutschte ein 46-jähriger Spanier an Silvester gegen ein Verkehrsschild....
Ein Sachschaden in Höhe von 11.000 Euro entstand am Tag vor Silvester, als auf schneebedeckter Fahrbahn....
Anzeige | | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Nettiquette

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme