Viel Neuschnee am Tegernsee
Ein Wintermorgen im April

von Peter Posztos

schnee april-11

Wir könnten jetzt schreiben, wir haben es ja gesagt. Aber wenn man ehrlich ist, kommt so ein Wintermorgen Ende April trotzdem überraschend. Nun ist er da – zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage. Bleibt der Winter?

Kurz vor dem 1. Mai zeigt sich der “April-Winter” im Tegernseer Tal von seiner schneereichen Seite. Die Temperaturen sind nun zum wiederholten Male in den letzten Tagen unter Null Grad gefallen. In der Nacht zu Dienstag gab es dann eine dicke Packung Neuschnee oben drauf.

Anzeige

Dieser bedeckt nun die Hänge der Berge und Gärten. Vor allem nach der letzten Woche mit Sonnenschein und milden 20 Grad, ist der Rückfall in die Zeit mit Schal und Handschuhen schmerzhaft. Und jetzt mal im Ernst: wer will Ende April eigentlich noch sein Auto frei kratzen und Schnee schaufeln?

Erst Schnee, dann ist er weg

Tagsüber gilt heute noch: warm einpacken. Denn die Temperaturen steigen maximal auf drei Grad Plus am Vormittag. Dazu soll zumindest ab dem Nachmittag die Sonne bei rund 6 Grad scheinen. Und spätestens dann geht es dem frischgefallenen Schnee endgültig an den Kragen.

Ab dem morgigen Donnerstag ist dann mit deutlich höheren Temperaturen zu rechnen. Doch pünktlich zum 1. Mai geht es wieder ab in den Keller. Dazu gibt es Regen. Die Hoffnung bleibt, dass es nicht noch einmal so einen schönen-kalten Wintermorgen gibt. Denn das wäre dann Anfang Mai wirklich etwas spät.

Hier eine kleine Fotostrecke:

schnee april-10

schnee april-9

schnee april-2

schnee april

schnee april-4

schnee april-5

schnee april-7

schnee april-6

SOCIAL MEDIA SEITEN

Aktuelles Allgemein Partner-Content

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus