Azubi werden – in der Heimat bleiben

Von Maxi Hartberger

Das Tegernseer Tal ist geprägt von Gastronomie und Hotellerie. Die Realschule Gmund will ihren Schülern in genau der Branche eine Ausbildung näherbringen. Das Ziel: in der Heimat bleiben.

Gut besucht war die Berufsmesse der Realschule Gmund bereits im letzten Jahr. Heuer dreht sich einen Vormittag lang alles um Gastronomie und Hotellerie. / Archivbild: 2015
Gut besucht war die Berufsmesse der Realschule Gmund bereits im letzten Jahr. Heuer dreht sich einen Vormittag lang alles um Gastronomie und Hotellerie / Archivbild

Von der Pizzeria bis hin zum Sterne-Restaurant. Vom Gasthof bis hin zum noblen Hotel. Das Tegenseer Tal ist durch Gastronomie und Hotellerie geprägt. Die Realschule Gmund will ihren Schülern daher eine „Ausbildung dahoam“ näher bringen.

Diesen Donnerstag findet dafür eine Informationsveranstaltung zum Thema „Ausbildungsmöglichkeiten im Hotel- und gehobenen Gaststättengewerbe“ statt. Dann können in Gmund interessierte Schüler der achten und neunten Jahrgangsstufe erste Eindrücke über die Branche gewinnen. Schulleiter Stefan Ambrosi erklärt:

Für Schüler ist es oft nicht leicht den ersten Schritt zu wagen, da ihnen trotz vielfacher Veranstaltungen ein konkreter Ansprechpartner sowie der Einblick in die Arbeitswelt fehlt.

Um genau diesen Berührungsängsten entgegenzuwirken, kam im Rahmen der Ausbildungsmesse in der Realschule eine Kooperation mit mehreren Hotels zustande. So werden am Donnerstag die Verantwortlichen der Egerner Höfe, des Seehotel Überfahrt sowie des Hotel Das Tegernsee den Schülern Rede und Antwort stehen.

Beide Seiten profitieren

„Gerade in einer Fremdenverkehrsregion wie dem Tegernseer Tal hat die Hotelbranche hohe Bedeutung für den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt“, erklärt Ambrosi. Außerdem profitieren nicht nur die Schüler von der Veranstaltung:

Schüler sind einerseits an potentiellen Ausbildungsplätzen, die Hotels als Arbeitgeber andererseits an qualifizierten Arbeitskräften interessiert.

Während des Vormittags beantworten aber nicht nur erfahrene Experten aus der Hotelbranche die Fragen. Auch Auszubildende aus den Betrieben selbst stehen den Schülern für Gespräche zur Verfügung, „um auf diese Weise ein konkretes Bild der eigentlichen Ausbildung zu zeichnen.“

Auch auf Oberland-jobs.de gibt es eine Vielzahl von aktuellen Stellenangebote für Auszubildende. Dort finden junge Leute Ausbildungsplätze im gesamten Oberland und in allen Branchen. Einfach mal reinschauen …


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme