So wird das Wetter am Tegernsee:

Eine Hitzewelle rollt aufs Tal zu

Von Simon Haslauer

Aktuell kühlt es im Tal etwas ab. Am Wochenende sind auch Regenschauer und Gewitter wahrscheinlich. Dafür steht nächste Woche eine erneute Hitzewelle an.

Kommende Woche wird es heiß im Tal. Was macht ihr gegen die Hitze?

Ein vorübergehender Einfluss atlantischer Luft unterbricht gerade kurz die hochsommerliche Witterung am Tegernsee. Doch der Schaftlacher Hans Wildermuth weiß: „Nichtsdestotrotz steuern wir in der nächsten Woche auf eine weitere Hitzewelle zu.“

Die heute, am Freitag stattfindende Abkühlung mit nachmittäglichen Regenschauern und Gewittern setze sich über Nacht in den Samstag fort. „Nachts kann dabei auch mal etwas mehr Regen fallen“, betont Wildermuth. Die zuströmende Luft sei dabei nicht besonders kühl, „eher für die Jahreszeit normal temperiert“ und so bewege sich die Höchsttemperatur samstags etwas über 20 Grad – je nach Sonnenschein. Dazu erklärt der Schaftlacher:

Es kann jedoch immer wieder zu Schauern kommen, die den ganzen Tag über auftreten und erst spät abends nachlassen.

Am Sonntag erwärmt sich schließlich die eingeflossene Meeresluft. Es bleibt bei wechselnder Bewölkung trocken und die Temperatur steigt gegenüber dem Vortag an, „der freundlichere Tag des Wochenendes“, wie Wildermuth sagt.

Ab Dienstag wird es heiß

Zu Beginn der nächsten Woche treibt, so der Schaftlacher Wetterfrosch, ein Tiefdruckgebiet über dem Atlantik zunehmend heiße Luft aus Südwesteuropa ins Oberland und leitet die nächste Hitzewelle ein, „welche in der ganzen Woche die Witterung bei uns bestimmt“, erklärt der Schaftlacher.

Am Montag steige bei wechselnder Bewölkung die Temperatur schließlich bis etwa 25 Grad an. Die Luft sei da noch recht feucht und daher könne es bei zunehmender Schwüle schon tagsüber zu vereinzelten Schauern und Gewittern kommen, „bevorzugt in den Bergen“, so Wildermuth. Sie wirken sich dämpfend auf die Tageshöchsttemperatur aus und so könne es bei verstärkter Schauerneigung auch etwas weniger warm werden. Weiter erklärt Wildermuth:

Ab Dienstag kommt die subtropische Warmluft voll zur Geltung, es bleibt trocken bei von Tag zu Tag ansteigender Temperatur.

Der Höhepunkt der Hitze wird aus aktueller Sicht am Donnerstag und Freitag erwartet – mit über 30 Grad Höchsttemperatur. Ab Freitag werde die Luft feuchter und Gewitterneigung komme auf. Zunächst nur in den Bergen. „Irgendwann am Wochenende erfolgt dann wegen zunehmender Gewitterneigung eine leichte Abkühlung, die Temperatur bleibt aber auf überdurchschnittlichen Werten“, weiß der Schaftlacher. Die kühlere Luft, die nördlich der Mainlinie vorbeizieht, werde das Oberland voraussichtlich nicht erreichen, sollte sie es doch tun, wird ab Samstag eine deutlichere Abkühlung erfolgen.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme