Tegernseerstimme
Banner Podcast Tal Stimmen
1450

7-Tage-Inzidenz im Landkreis Miesbach

Corona-Newsticker für den Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

TC Rottach-Egern: “Wir loten alle Alternativen aus”

Eine Traglufthalle als Lösung?

Von Christopher Horn

Der TC Rottach-Egern ist weiterhin auf der Suche nach einem geeigneten Grundstück für den Bau einer Tennishalle. Bislang konnte in Rottach kein Standort gefunden werden.

Doch damit gibt sich der Vorstand nicht zufrieden. Eine Traglufthalle, wie sie bereits in Wiessee existiert, konnte nun die Lösung bringen.

Anzeige | Hier können Sie werben

Standortsuche bislang schwierig

Eigentlich hatte sich der Rottacher Gemeinderat bereits im Juli 2012 gegen den Bau einer Halle an der Feldstraße in direkter Nachbarschaft zu den Gsotthaber Stuben ausgesprochen.

Zu massiv und eine klare Beeinträchtigung für das dortige Landschaftsbild, lauteten die Befürchtungen im vergangenen Jahr. Und auch das vom Tennisclub vorgelegte Finanzierungskonzept bereitete dem Gremium Bauchschmerzen. „Ich weigere mich, ein Grundstück zu diesen Bedingungen zur Verfügung zu stellen“, so Gemeinderat Josef Lang in der damaligen Sitzung.

Eine Zweifachhalle an den Gsotthaber Stuben wie auf diesem Schaubild lehnt der Gemeinderat bislang ab, nun könnte eine Traglufthalle die Lösung bringen/Archivbild

Aus diesen Gründen erteilte man dem Tennisclub dann auch die Absage, gegenüber den Gsotthaber Stuben eine Halle zu bauen. Auch ein im Juli aufgestelltes Schaugerüst konnte die Entscheidungsträger nicht von dieser Haltung abbringen. Also suchten die Verantwortlichen beim Tennis Club Rottach-Egern nach alternativen Standorten für den Bau einer Tennishalle.

Auch am Birkenmoos geht nichts

Dabei stachen schnell zwei Grundstücke am Rottacher Birkenmoos im Auge. Doch auch daraus wurde nichts, wie Bürgermeister Hafer vor einigen Wochen klarmachte: „Die Gespräche sind in beiden Fällen an der mangelnden Bereitschaft der Grundstückseigentümer gescheitert.“ Man stand damit wieder am Anfang.

Eine unbefriedigende Situation für Joerg Pfuhl, den Vorsitzenden des TC Rottach-Egern, der betont: „Eine Halle ist existenziell wichtig für unseren Verein, daher sind wir es unseren Mitgliedern schuldig, alle Alternativen zu prüfen.“ Zur Erinnerung: Vor rund einem Jahr wurde die frühere Tennishalle an der Weissach in eine Eventarena umgebaut. Seitdem gibt es in der näheren Umgebung keinerlei Indoor-Trainingsmöglichkeiten mehr.

Eine Traglufthalle an den Gsotthaber Stuben?

Da sich auch der Rottacher Bürgermeister Franz Hafner stets als Befürworter eines Hallenneubaus gezeigt hat, betont er am Freitag auf Nachfrage, dass er auch den Standort an den Gsotthaber Stuben erneut im Gemeinderat ins Gespräch gebracht hat. Da keine Alternativ-Standorte in Sicht sind, habe man nun eine neue Situation und sollte den Fall erneut im Gemeinderat öffentlich diskutieren.

Und auch der Tennisclub hat seinen Wunschstandort an den Tennisplätzen offenbar noch nicht abgeschrieben. „Wir haben ein Schreiben an die Gemeinde verschickt, in welchem wir auch die Errichtung einer Traglufthalle ins Spiel bringen“, so Pfuhl auf Nachfrage. Als Vorbild könnten sich die Verantwortlichen eben jene Traglufthalle in Bad Wiessee vorstellen. Diese besteht aus einer elastischen Hülle. Ein Gebläse verursacht einen leichten Überdruck im Innern, sodass sich das Zelt konstant wölbt.

Mit einer Traglufthalle könnten die Rottacher auch im Winter trainieren
Mit einer Traglufthalle könnten die Rottacher auch im Winter trainieren

Lehnt das Gremium auch diese Idee ab, hat der Rottacher Tennisclub aber noch andere Pfeile im Köcher. „Wir sind dabei, alle Alternativen auszuloten, das bezieht sich sowohl auf die Art des Hallenbaus als auch auf die Suche nach anderen Standorten“, so Pfuhl zuversichtlich.

Dabei richten die Verantwortlichen ihren Blick offenbar auch über die Grenzen Rottachs hinaus. Man suche auch in den anderen Talgemeinden, so der Vorsitzende zum Abschluss. Mit dem Tennisclub in Dürnbach, so der Vorsitzende, gäbe es gute Gespräche. Und auch die Dürnbacher würden eine neue Halle begrüßen.

Anzeige | | Hier können Sie werben


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Anzeige | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme