Tegernseerstimme
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Interviews vom Ludwig-Erhard-Gipfel

„Veranstaltung mit echten Hochkarätern“

Von Robin Schenkewitz

Am vergangenen Freitag trafen Entscheider aus Wirtschaft, Politik und Medien in Rottach-Egern aufeinander und diskutierten über die Herausforderungen für 2018. Mit dabei, neben Politiker-Größen wie Christian Lindner und Ilse Aigner, der größte Mensch Deutschlands.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Rolf „Bibo“ Mayr war am vergangenen Freitag der mit Abstand Größte der gut 500 Teilnehmer. Zu seinen 2,22 Meter habe er selber nichts beigetragen, außer zu wachsen. Seine Größe empfinde er allerdings nicht als Bürde. Und der Blick von oben auf das Tal sei eigentlich auch nicht anders wie von unten. Mayr war gekommen, um beim „Jahresauftakt für Entscheider“ die größte Zeitung der Welt zu präsentieren.

Damit hatte der Ludwig-Erhard-Gipfel, der wie berichtet zum dritten Mal im Rottacher Seeforum über die Bühne ging, einen ersten Höhepunkt. Zwei weitere folgten etwas später. So gab es in diesem Jahr – neben diversen Diskussionsrunden und spannenden Vorträgen – gleich zwei Freiheitspreisträger. FDP-Vorsitzender Christian Lindner in der Kategorie „Politik“ und Jens Weidmann, Präsident der Deutschen Bundesbank, in der Kategorie „Wirtschaft und Finanzen“ nahmen die von der Moosrainerin Suse Kohler neugestaltete Auszeichnung entgegen.

Das Jahr der Chancen

Dabei wurde den Zuhörern im Laufe eines langen Tages manchmal mit viel Humor, manchmal auch mit nachdenklichen Worten nahegebracht, dass die Welt sich nicht nur weiterdreht, sondern dass man Teil dieses Wandels sein müsse. Wer das versteht, für den überwiegen die Chancen. Oder wie Fernsehmoderator Cherno Jobatey mit Bezug zum Medienwandel konstatierte: „Es geht in Richtung Digitalisierung. Was einem nicht gefällt, wird nicht mehr geteilt. Wer also langweilig ist, der kann es gleich vergessen.“

Eine Aussage, die auch Landrat Wolfgang Rzehak teilen dürfte. Rzehak inszeniert sich über seine Facebook-Seite und verteilt, ungefiltert durch seine Pressestelle, darüber gerne auch mal politische Kritik. Der Beppo kann Social Media – und so schwärmte der Grünen-Politiker am Freitag vom Gipfel an sich: „Das ist eine tolle Veranstaltung mit echten Hochkarätern.“ Man müsse, so Rzehak, froh sein, dass ein solches Event hier organisiert wird. Und zu den 5.000 Euro, die der Landkreis dafür zahlt, erklärte er: „Das ist gut investiertes Geld.“

Einen ausführlichen Artikel von Freitag kann man hier nachlesen. Die wichtigsten Aussagen vom Ludwig-Erhard-Gipfel in Interviewform können Sie sich in den kommenden Tage hier anschauen.

An dieser Stelle schon mal eine Auswahl an Video-Interviews:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme