Tegernseerstimme
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Parkplatz-Problem in Kaltenbrunn - Gmunder diskutieren Lösung

Eine Wiese für Wildparker

Von Nicole Kleim

„Wenn ich wüßte, ob die Genehmigung für die Parkplätze kommt, würde ich besser schlafen.“ Mit dieser Aussage macht Markus Kemeter, Geschäftsführer von Gut Kaltenbrunn, deutlich, wie wichtig eine zukunftsfähige Lösung der Parkplatzsituation für ihn ist. Jetzt diskutiert der Gmunder Gemeinderat über die Pläne.

Am 31. Mai entscheidet der Gmunder Gemeinderat über die Parkplatz-Pläne von Gut Kaltenbrunn.
Am 31. Mai entscheidet der Gmunder Gemeinderat über die Parkplatz-Pläne von Gut Kaltenbrunn.

In der nächsten öffentlichen Gemeinderatssitzung steht der Bau des geplanten Parkplatzes nördlich von Gut Kaltenbrunn auf der Tagesordnung. Nachdem Geschäftsführer Markus Kemeter mit allen Ämtern gesprochen und mit der Wiese eine naturverträgliche Lösung oberhalb des Gutes gefunden hat, geht es nun um die Zustimmung der Gemeinde und die Baugenehmigung.

Geplant sind 100 bis 120 Parkplätze. Die Wiese soll nicht asphaltiert, sondern mit Schotter oder Kies aufgeschüttet werden. Damit wolle man eine endgültige Lösung gegen das derzeitige Wildparken rund um das vor allem an Wochenenden gut besuchte Gut erreichen. „Die ausgewiesenen Stellplätze reichen für die Besucherzahlen bei weitem nicht aus“, erklärt Kemeter, ist sich aber sicher: „Es sind nicht nur unsere Gäste, die auf den Wiesen und am Straßenrand parken. Auch Wanderer, Radlfahrer und Seebesucher nutzen die freien Flächen, um ihre Autos abzustellen.“

Die öffentliche Sitzung findet am Dienstag, den 31. Mai um 19 Uhr statt. Die komplette Tagesordnung kann man hier nachlesen.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme