Einmietbetrügerin in Rottach gefasst

von Steffen Greschner

Ergänzung vom 29. November / 15:47 Uhr
Wie die Polizei mitteilt wurde die 36-Jährige Einmietbetrügerin heute in Rottach-Egern festgenommen. Aufgrund des Hinweises einer 56- Jährigen Gästehausbesitzerin konnte die Verdächtige noch vor ihrer abermaligen Abreise von der Polizei aufgegriffen werden. Nach der Vernehmung wurde sie auf Weisung der Staatsanwaltschaft jedoch wieder frei gelassen.

Frau stammt aus Heidelberg

Die erwerbs- und wohnsitzlose Heidelbergerin ist laut Angaben der Polizei vollkommen mittellos und habe sich laut eigenen Angaben auch in der Vergangenheit in zahlreichen Beherbergungsbetrieben eingemietet und dort ihre Mietschulden ebenfalls nicht bezahlt.

Insgesamt sei dabei in Lenggries, Kreuth und Rottach ein Schaden von rund 700 Euro entstanden. Dennoch setzte die Polizei die 36-Jährige nach Feststellung der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß.

Ursprünglicher Artikel vom 27. November mit der Überschrift: Einmietbetrügerin im Tal unterwegs

Anzeige

Die Polizei Bad Wiessee warnt vor einer Einmietbetrügerin, die eventuell immer noch im Tegernseer Tal unterwegs ist. Der Besitzer eines Kreuther Gästehauses hat den weiblichen Gast angezeigt. Die Frau (akzentfreies Hochdeutsch, attraktive Erscheinung) war nach zwei Übernachtungen am 24. November abgereist – ohne zu bezahlen.

Die hinterlegten persönlichen Daten der etwa 28- bis 32-jährigen Frau sind falsch. Möglich also, dass der Vermieter auf den 80 Euro Mietschulden sitzenbleibt.

Hier die Meldung der Polizei von heute Vormittag inklusive der genauen Personenbeschreibung:

Aktuelle Meldung der Inspektion Bad Wiessee

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus