Alle Artikel und Infos zu den Waldfesten
Jetzt entdecken
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr

Neue Kampagne soll faires Verhalten am Berg fördern

Einziger Mountainbike Trail im Tal wieder offen

Die Radlsaison ist wieder in vollem Gange. Auch der beliebte und einzige Biketrail im Tegernseer Tal hat nun wieder geöffnet. Im Zuge dessen wurde eine besondere Kampagne ins Leben gerufen, die sowohl Mountainbiker als auch Wanderer betrifft. Denn die beiden Bergliebhaber verstehen sich nicht immer.

Mountainbiken wird auch hier im Tal immer beliebter. Oft sind allerdings die Wanderer und Almbauern die Leidtragenden. / Quelle: Tegernseer Tal Tourismus GmbH

Der schneereiche Winter und der Starkregen im Frühjahr sind Geschichte. Endlich ist der Sommer im Tal angekommen. Damit steht auch der Saison für die Mountainbike-Fahrer im Tegernseer Tal nichts mehr im Wege. Nach den witterungsbedingten Sanierungsarbeiten ist deshalb auch endlich der „BaySF Bike Trail Langenau“ seit 5. Juni wieder geöffnet – der einzige offiziell genehmigte Trail im Tegernseer Tal.

Jede Woche fährt MTB-Guide Sepp Heigl den Trail ab, um dessen Zustand kontinuierlich zu sichern. Christine Miller, Projektleiterin bei der TTT, erklärt: „Der äußerst schneereiche Winter und die ergiebigen Regenfälle Anfang Mai haben der Trailstrecke ziemlich zugesetzt.“ Mehrere Begehungen und Wartungsarbeiten waren nötig, zahlreiche Bäume mussten herausgeschnitten und entfernt werden. Jetzt sei der Trail abgetrocknet und befinde sich in einem super Zustand.

Bike Trail in Kreuth wieder geöffnet

Die Strecke führt von der Langenau Alm bis etwa 100 Meter vor die Schwaiger Alm und bietet den Bikern auf einer Länge von rund sieben Kilometern Radlspaß pur. Bergauf wird der Forstweg verwendet, um den Einstieg des Trails zu erreichen. Bergab fahren die Mountainbiker auf dem eigens für sie geschaffenen Trail auf einem Naturradweg ins Tal. Der Bike Trail ist bis 31. Oktober geöffnet und über die Forststraße Langenau ab dem Wanderparkplatz Schwaiger Alm zu erreichen.

Um die Sicherheit zu gewährleisten, darf die Bike-Strecke bergab allerdings nur von geübten Fahrern genutzt werden. Bei Nässe, Nebel sowie nach Einsetzen der Dämmerung ist die Benutzung komplett untersagt, auch ein Fahrradhelm ist Pflicht. Auf Hinweisschildern werden Biker, Fußgänger und Waldbesucher um gegenseitige Rücksicht gebeten.

Konflikte zwischen Bikern, Wanderern und Almbauern vermeiden

Genau dieses rücksichtsvolle Verhalten am Berg hat sich nun auch der Tourismusverband Oberbayern München e.V. (TOM) auf die Fahne geschrieben und die „Fair Bike Kampagne Oberbayern“ ins Leben gerufen. Die Initiative in Kooperation mit den Tourismusregionen und Orten Oberbayerns richtet sich an Mountainbiker und beinhaltet insgesamt 15 im bayerischen Dialekt verfasste Verhaltensregeln, die sich auf die drei Gruppen „…mit der Natur“, „…mit denen, die hier arbeiten“ und „…mit Wanderern“ beziehen.

Ziel der Kampagne ist die Förderung eines freundlichen, respektvollen und nachhaltigen Umgangs am Berg. Denn nicht selten kommt es zu Konflikten zwischen Wanderern, Einheimischen, Almbauern und den Bikern. Mit Botschaften wie „Obacht – Achte auf Gegenverkehr durch Landmaschinen und KFZ“ oder „Siagst as – Sei bremsbereit und fahre immer auf Sicht“ möchte die Kampagne die Rücksicht und das Verantwortungsbewusstsein der Biker stärken.

Rücksichtsvolles Miteinander in den Bergen

„Der Tourismus lebt von einem fairen Umgang miteinander. Das gilt ganz besonders für das Mountainbiken. Wir werben für mehr Wertschätzung und Rücksichtnahme – vom Biker selbst über die Wanderer bis hin zu den Almbauern. Mit unserer neuen Fair-Mountainbike-Kampagne tragen wir dazu bei, dass Bergsport von allen Beteiligten akzeptiert und mitgetragen wird“, so Oswald Pehel, Geschäftsführer des TOM e.V.

Verbreitet werden die Kernbotschaften und Regeln in den einzelnen Regionen in Form von Plakaten, Aufklebern, Notfall-Kärtchen oder aber auch Bierdeckeln. Zusätzlich wird die Kampagne auch in der Routenplaner-App “Komoot” mit eingebunden: Neben der Vorstellung verschiedener Mountainbike-Touren in der Region weist die App mit den 15 Regeln sowie den Kernbotschaften der Fair Bike Kampagne auf ein rücksichtsvolles Miteinander in den oberbayerischen Bergen hin.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme