Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben
Anzeige | Hier können Sie werben

„Il Gelato“ in Warngau eröffnet

Eis gibt’s auch im Winter

Von Alexander Bronisch

Am ersten Septemberwochenende war es endlich soweit. Nach langem Hin und Her konnte die ersehnte neue Eisdiele in Oberwarngau eröffnen. Der Sommer ist zwar vorbei – doch kann das „Il Gelato“ den Winter überdauern?

Bei schönem Wetter herrscht Hochbetrieb zwischen dem Warngauer Rathaus und dem Altwirtsanwesen. / Foto: Bronisch
Bei schönem Wetter herrscht Hochbetrieb zwischen dem Warngauer Rathaus und dem Altwirtsanwesen. / Foto: Bronisch

Der Weg zur Eröffnung war nicht einfach: Ein Lieferant ließ Familie Scapolan, die Betreiber der neuen Eisdiele in Warngau sitzen und brachte somit den Zeitplan völlig durcheinander. Die Eröffnung musste sogar mehrmal verschoben werden. Doch jetzt war es soweit: „Il Gelato“ konnte am ersten Septemberwochenende endlich seine Tore öffnen – und war sogleich neuer Treffpunkt der ausgehenden Sommersaison.

Bis in den Abend hinein trafen sich dort Einheimische wie Ausflügler, Familien und Durchreisende, die für ein Eis, einen Kaffee oder zu späterer Stunde für ein Bier oder einen Aperol Spritz auf dem Dorfplatz zwischen Rathaus und Altwirt Station machten.

Überlebt die Eisdiele den Winter?

Doch schon in der ersten Oktoberhälfte wandelte sich das Bild. Bei Kälte und Nässe blieben viele Gäste zu Hause. Mit Sorge blickt so mancher Warngauer nun in die Zukunft. Werden die neuen Pächter den langen und kalten Winter durchstehen, werden genügend Gäste kommen?

Alice Scapoloan ist zuversichtlich: „Wir sind für den Winter gerüstet“, erklärt sie. Denn im „Il Gelato“ genießt man nicht nur Eis. Täglich von 10 bis 14 Uhr gibt es Frühstück, dazu frische Croissants, Quarktaschen und Rosinenschnecken. Wer es gern herzhaft hat, kann Tramezzini, pikante Bagels und Panini bestellen, alles selbst gemacht. Darauf legen die Scapolans viel Wert und deshalb haben sie ihr Café auch „Il Gelato – Manufaktur in Warngau“ genannt.

Irish Coffee für die kalten Tage

Möglichkeiten, sich während der kalten Jahreszeit in dem neuen Eiscafé aufzuwärmen, gibt es viele. Dann gibt es warmen Apfelstrudel, Waffeln oder italienischen Panettone, dazu eine Tasse heißen Kaffe. Aber auch an Glühwein und Kinderpunsch für die Kleinen ist gedacht. Als besondere Spezialität will das italienische Gastronomen-Ehepaar Irish Coffee anbieten.

Doch auch auf Eis müssen Gäste während des Winters nicht verzichten. Laut Familie Scapolan war der Bedarf vom ersten Augenblick an so groß, dass sie nun auch in der kalten Jahreszeit mit vielen Eisbestellungen rechnen. Davon sind die Wirtsleute überzeugt. Pistazie, Butterkeks und Stracciatella – die Lieblingssorten ihrer Kundschaft – wird niemand vermissen müssen. So will man im „Il Gelato“ die kalte Jahreszeit überdauern. Wer also auch im grauen bayerischen Winter vom Sommer träumen will, kann das bei einer Kugel Eis im „Il Gelato“ machen.

Jetzt blicken die Scapolans aber erst einmal mit Spannung auf das wichtigste Großereignis im Jahreslauf der Gemeinde: die Leonhardiwallfahrt am kommenden Wochenende. Weit über tausend Besucher werden erwartet. Für das „Il Gelato“ ist es sicher eine Bewährungsprobe. Denn welches Wetter auch immer Sankt Petrus vorgesehen hat, wird es der Warngauer Eisdiele aller Voraussicht nach nicht an Gästen mangeln.

Anzeige | | Hier können Sie werben


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme