Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr

Bürger können sich beteiligen und sich hochwertiges Weidefleisch aus der Region sichern

Erfolgreiche Hofübergabe und Erhalt der Landwirtschaft im Einklang mit Tier und Natur

DIE HOFÜBERGABE
Uschi Stadler übernimmt in Aufham bei Irschenberg den landwirtschaftlichen Betrieb der Eltern und wird dabei von ihrem Lebenspartner Vitus Auer unterstützt. Durch die Umstellung auf eine Pinzgauer Mutterkuhherde mit Fleisch-Direktvermarktung wird die erfolgreiche Hofübergabe möglich.

„Der Hof meiner Familie war für mich immer selbstverständlich. Jetzt, wo die Eltern älter werden und an den Ruhestand denken, wird mir bewusst, dass dieses Stück Lebenskultur bedroht ist. Ein Hof bedeutet für mich Lebendigkeit. Hier muss sich was rühren. Die Flächen zu verpachten und den Hof ohne Tiere zu bewohnen, ist undenkbar. Also habe ich mich entschieden, den Hof meiner Eltern zu übernehmen“, berichtet Uschi Stadler. Den Milchviehbetrieb ihres Vaters möchte sie so nicht weiter betreiben. „Zu hoher Effizienzdruck, schwankende Preise und die Überzüchtung der Tiere – das alles stimmt für uns nicht.“

LANDWIRTSCHAFT ERHALTEN – „SO WIE ES FÜR UNS RICHTIG IST“
Vier Pinzgauer Kälber haben sich die beiden noch im Sommer angeschafft und freuen sich, wie zutraulich die Tiere sind und dass sie schnell eine starke Beziehung zu ihnen aufbauen konnten. Zukünftig sollen die Tiere im Herdenverbund leben, die Kälber bleiben bei den Müttern auf der Weide, soweit es die Witterung erlaubt. Im Winter sollen sie einen großzügigen Stall bewohnen, den Vitus entworfen hat und selbst bauen will. Sie behalten ihre Hörner und fressen Heu und Gras von der hofeigenen Fläche, dürfen lange leben und werden schonend geschlachtet. Schlussendlich wird das Fleisch lange gereift und direkt ab Hof verkauft.

Für den Aufbau ihrer Direktvermarktung und zur Mitfinanzierung des Stalls suchen sie Menschen, die nicht auf Fleisch verzichten wollen, denen aber wichtig ist, wo es herkommt und wie das Tier gelebt hat. Deshalb arbeiten Uschi und Vitus transparent und gewähren Einblicke. Interessierte Menschen sind am Hof herzlich willkommen!

UNSER ANGEBOT
„Wir bieten die Möglichkeit, sich an unserer Investition zu beteiligen. Wie das geht? Mit dem Verkauf von Fleischgutscheinen wollen wir unsere zukünftigen Kunden an den Stallbaukosten beteiligen. Mit einer Vorfinanzierung von 400,-€ bekommen Sie ab 2020 jährlich für 5 Jahre ein Fleischpaket von ca. 5 Kilo hochwertigem Weidefleisch unserer Pinzgauer. Egal, wie sich der Preis entwickelt, Sie sichern sich heute den Preis für die kommenden 5 Jahre.

Im Sommer bieten wir Grillpakete mit Grillwürsten, Burgerpatties, Ochsenfetzen und Hackfleisch. Das etwas leichtere Paket von ca. 3,5 kg Edelteile verkaufen wir bevorzugt an unsere Investoren.“

INFORMATIONSVERANSTALTUNG AM HOF
Am Sonntag, den 16.12.2018 um 14 Uhr (Aufham 2, Irschenberg) erhalten Interessierte Einblicke in den Betrieb und können bei Plätzchen und Punsch Uschi und Vitus und ihre ersten vier Pinzgauer kennen lernen. Darüber hinaus werden Petra Wähning (Beraterin) und Marika Kinshofer (Koordinatorin) ihre Unterstützung im Rahmen der Öko- Modellregion Miesbacher Oberland vorstellen.



Interesse? Melden Sie sich gerne unter:
erlhof.aufham@gmail.com
015738847432

Wir freuen uns, mit Ihnen zusammen die Landwirtschaft von morgen zu gestalten!


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Anzeige | Hier können Sie werben
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme