Warnstufe Rot für Freitag Nachmittag

Erst Hitze – dann Unwetter am Tegernsee

Sonnenschein, blauer Himmel, 27 Grad. Ein perfekter Sommertag am Tegernsee. Doch der wird nicht lange andauern. Für den Landkreis Miesbach gilt Warnstufe Rot. Wie lange die Unwetterwarnung gilt und wie das Wetter die kommenden Tage am Tegernsee wird, erfahren Sie hier.

Auf das traumhafte Wetter am Tegernsee folgen schon bald Unwetter. / Quelle: Nina Häußinger

Am heutigen Freitag wird nochmals ein Schwall subtropische Warmluft ins Oberland geführt. „Das führt zur höchsten Tagestemperatur in der aktuellen Woche“, erklärt unser Schaftlacher Wetterexperte Hans Wildermuth. Allerdings macht sich die seit Tagen quer über der Mitte Deutschlands liegende Luftmassengrenze auf den Weg nach Süden.

„Sie gehört zu den Resten des ehemaligen Tropensturms ‚Edouard‘, der über Norddeutschland in die Ostsee zieht“, so der Wetterfrosch. Sturm sei aber im Oberland außer Gewitterböen nicht zu erwarten. „Die Luftmassengrenze erreicht uns in Form einer Kaltfront am Abend und in der Nacht. Wie schon häufiger in diesem Sommer bleibt sie an den Alpen hängen, was uns ergiebigen Regen verschafft.“

Warnstufe Rot für den Landkreis Miesbach

So gehen die am Freitag einsetzenden Gewitter im Laufe des Abends und der Nacht in Dauerregen über. „Der kann auch von Schauern und weiteren Gewittern durchsetzt sein, die dann besonders viel Regen in kurzer Zeit bringen.“ Die Unwetterzentrale warnt seit Freitagvormittag vor Starkregen mit der “Warnstufe Rot”.

Quelle: Unwetter Zentrale

Am Samstag hält der Regen an, dabei kommt die Tageshöchsttemperatur kaum über 15 Grad hinaus. „Ein Unterschied von über 10 Grad gegenüber dem Vortag.“ In der Summe dürften laut Wildermuths Prognose zirka 50 Liter pro Quadratmeter Regen fallen – einschließlich Freitag. Die Unwetterzentrale warnt vor örtlich deutlich mehr als 60 Liter pro Quadratmeter in 24 Stunden.

Das Ende dieses feuchten Intermezzos wird am Samstagabend erwartet. Die Nacht auf den Sonntag wird sogar später klar. Mal sehen, ob die Temperatur unter 10 Grad fällt.

Am Sonntag liegen wir in einer kühlen und nicht mehr so feuchten Meeresluft, die hinter der abziehenden Kaltfront eingeströmt ist. Die Sonne tut ihr Bestes und erwärmt sie bis um 20 Grad herum. „Der Wochenanfang wird bestimmt von der sich erwärmenden Meeresluft, es bleibt trocken und sommerlich, aber nicht zu warm“, so der Wetterfrosch.

Unbeständiges Wetter erschwert Prognose

Erst in der Nacht auf Mittwoch nimmt die Gewitterneigung wieder zu, ausgelöst von einer weiteren Kaltfront, die am Mittwoch durchzieht und diesen Tag eher unbeständig gestaltet. Das gilt auch für den Donnerstag, wobei die Temperatur tagsüber im moderaten Bereich zwischen 20 und 25 Grad bleibt.

Wie auch schon diese Woche scheint dann erneut ein kurzer Warmluftvorstoß bei unbeständigem Wetter zu erfolgen. „Ob sich das bis ins Wochenende fortsetzt, ist schwer vorher zu sagen. Man hat schon Probleme, eine 7-Tagesprognose einigermaßen zutreffend hinzubekommen, während sich andere Zeitgenossen an ganze Sommerprognosen wagen. Ich halte allerdings nichts von Jahreszeitprognosen, auch wenn sie manchmal unter einem wissenschaftlichen Mäntelchen hervorgezaubert werden“, so Wildermuth abschließend.

Anzeige | | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Nettiquette

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme