Polizei zieht glimpfliche Bilanz der Silvesternacht

Es blieb bei Blechschäden

Von Robin Schenkewitz

Die Silvesternacht ist traditionell ein Abend an dem ausgelassen gefeiert wird. Und zum Teil auch so manche Dummheit begangen wird. Umso überraschender ist in dem Zusammenhang dann allerdings, dass in dieser Zeit verhältnismäßig wenige Unfälle passieren bzw. Straftaten begangen werden.

Auch dieses Jahr zieht die Polizei wieder eine insgesamt positive Bilanz. Neben der Unfallfahrerin an der Mangfall erlebte einzig ein Kreuther Autobesitzer eine unangenehme Überraschung.

Kratzer im Lack, wie hier aus dem Sommer, scheinen in Kreuth häufiger zu geschehen. Archivbild: Polizei
Kratzer im Lack, wie hier aus dem Sommer, scheinen in Kreuth häufiger zu geschehen. Archivbild: Polizei

Pyrotechnik, Alkohol und so mancher jugendlicher Leichtsinn. Angesichts solch einer Kombination müsste eigentlich jedem vernünftigen Menschen Angst und Bange werden. Gerade wer schon einmal an der Rottacher Seestraße das neue Jahr begrüßt hat, dürfte mit manchen Querschläger gerechnet haben.

Insgesamt ruhig

Dennoch ist es heuer ruhig geblieben. Wie die Polizei berichtet gab es in der Silvesternacht kaum Einsätze. Nur ein paar kleinere Meinungsverschiedenheiten sowie vereinzelt übermäßiger Alkoholkonsum standen auf der Tagesordnung.

Auch von Verbrennungen ist man verschont geblieben. „Dass es so ruhig war, hat uns selber ein wenig überrascht“, berichtete einer der zuständigen Beamten der Polizei Bad Wiessee.

Kratzer am Auto

Einzige Auffälligkeit an diesem Abend blieb neben dem Unfall an der Mangfall ein Blechschaden auf dem Parkplatz vor dem Lokal „Ella Cafè Bar“ in Kreuth. Dort zerkratze in der Zeit zwischen 0:30 und 2:30 eine bisher noch unbekannte Person die Beifahrertür eines Skoda und entfernte sich danach unbemerkt.

Der Schaden der dem 34-jährigen Besitzer des Fahrzeugs dadurch entstand beläuft sich auf knapp 1000 Euro. Die Polizei bittet etwaige Zeugen sich unter 08022 98 78 0 zu melden.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme