Tegernseerstimme
Die Tal Stimmen Podcast anhören
142

Der Landkreis Miesbach hat den Schwellenwert (7-Tage-Inzidenz über 100) überschritten.

Alle Infos zu Corona im Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Prozess gegen Tegernseer Arztwitwe

Es soll ein Todeskampf gewesen sein

Von Redaktion

Der Prozess gegen eine Tegernseer Arztwitwe läuft weiter. Nun wurden die Ergebnisse der Obduktion bekannt. Die Rechtsmedizin geht von einem Todeskampf über Stunden aus.

Seit Wochen läuft der Prozess gegen eine 49-jährige Arztwitwe aus Tegernsee. Ihr wird vorgeworfen, ihren Mann im August 2018 mit einer Überdosis Insulin in Verbindung mit Morphium getötet zu haben. Die Krankenschwester bestreitet die Tat.

Nun wurden die Ergebnisse der Obduktion vor Gericht erläutert. Eine Sachverständige sprach von einem Todeskampf über Stunden, das berichtet der Münchner Merkur. Dafür spreche eine übervolle Blase, die unter normalen Umständen sehr schmerzhaft gewesen wäre. Die Rechtsmedizin geht deshalb von einer Vergiftung durch das Insulin aus.

Urteil erst im Dezember

Am Oberschenkel wurde außerdem eine Einstichstelle entdeckt. In der Wohnung der Angeklagten wurden weiter mehrere 20-Milliliter-Spritzen gefunden. Der Tod des 60-jährigen Arztes soll in den Morgenstunden eingetreten sein.

Der Prozess dauert an. Das Urteil soll im Dezember fallen.

Den Artikel zum bisherigen Verlauf der Verhandlung findet ihr hier.

————————————————————————
Nichts mehr verpassen!
Auf Facebook informieren wir euch über alle wichtigen Themen und Entwicklungen im Tegernseer Tal und der Region: facebook.com/tegernseerstimme.de

————————————————————————


Unternehmen aus unserer Region

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme