Fahrdienstleiter Schuld an Zugunglück

von Klaus Wiendl

Brisante Neuigkeiten zum Zugunglück in Bad Aibling. Nach Angaben der Ermittler war der Fahrdienstleiter Schuld an der Katastrophe, bei der aufgrund eines Zusammenstoßes von zwei Meridian am vergangenen Dienstag elf Menschen starben.

Stellwerk in Holzkirchen: An einem ähnlichen Pult hat der Fahrdienstleiter in Aibling wohl den tödlichen Fehler gemacht.
Stellwerk in Holzkirchen: An einem ähnlichen Pult hat der Fahrdienstleiter in Aibling wohl den tödlichen Fehler gemacht.

Der Fahrdienstleiter wird nach der gestrigen Vernehmung durch die Staatsanwaltschaft beschuldigt, kein pflichtgemäßes Verhalten an seinem Arbeitsplatz gezeigt zu haben.

„Hätte er sich pflichtgemäß verhalten, wäre es nicht zum Zusammenstoß gekommen. Es geht um menschliches Versagen mit katastrophalen Folgen.“ Absicht unterstellen die Ermittler dem Mann nicht. Für sie ist es menschliches Versagen.

Anzeige

Den vollständigen Artikel finden Sie auf der Holzkirchner Stimme (hier klicken).

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus