Rottach feiert 50 Jahre See- und Warmbad

Freibier im Freibad?

Zumindest kommt man am Jubiläumstag zu Preisen wie 1969 zur Beachparty. Ende Juli feiert das beliebte Bad in Rottach-Egern einen runden Geburtstag.

In diesem Sommer feiert Rottach-Egern das 50-jährige Bestehen des Freibads.

Die Besucherzahlen sind schwankend. Im Rekordsommer 2015 waren es über 80.000, die den See, das Sportbecken, den Strömungskanal und Whirlpool oder die Wasserrutsche nutzten. So zog es im vergangenen Jahr weniger ins Nass: gut 76.500. Dennoch ist das Freibad ähnlich wie der Badepark in Bad Wiessee ein Zuschussbetrieb.

Immer wieder muss Geld in die betagte Technik gesteckt werden. Zuletzt waren es 52.000 Euro für zwei Heizverteiler. Das Defizit aus dem laufenden Betrieb beträgt laut Rottachs Kämmerer Martin Butz jährlich etwa 300.000 Euro. Da ist das 50-jährige Jubiläum wohl ein guter Anlass, nochmals auf die Attraktionen der gemeindlichen Einrichtung mit Sandstrand am See aufmerksam zu machen.

Symbolische Preise beim Jubiläum

Um mehr Aufmerksamkeit zu erregen, ist laut Bürgermeister Christian Köck ein Button in Auftrag gegeben worden, auf „neuboarisch“ ein Eyecatcher, so der Rathauschef. Geplant ist am 25. Juli (oder witterungsbedingt einen Tag später) auch eine Beachparty für die Jugend. Jedoch ist wegen der Kur-Ruhe ab 22 Uhr Schluss mit lustig. Verlangt werde dafür ein „symbolischer“ Eintrittspreis von 50 Cent, informierte Köck den Gemeinderat. Dass es auch einen symbolischen Bier- oder Getränkepreis geben werde, davon sagte Köck nichts. Noch aber ist nicht aller Tage Abend.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme