Frontalzusammenstoß auf der B318

von Nicole Kleim

Unfall im Schneesturm auf der B318 zwischen Holzkirchen und Warngau. Eine 56-jährige LKW-Fahrerin wurde von einer Windboe überrascht und geriet auf schneebedeckter Straße auf die Gegenfahrbahn. Eine Person wurde leicht verletzt. Die Straße war für zwei Stunden gesperrt.

Verkehrsunfall auf der B318 zwischen Holzkirchen und Warngau: Eine LKW-Fahrerin rast gegen einen Pkw. /Foto: Thomas Gaulke.

Heute kam um 10:30 Uhr auf der B318 zwischen Holzkirchen und Warngau zu einem Verkehrsunfall. Eine 56-jährige LKW-Fahrerin fuhr aus Richtung Holzkirchen kommend in Richtung Tegernsee und wurde von einer Windboe überrascht. Sie geriet auf schneebedeckter Straße auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit einem entgegenkommenden Nissan zusammen.

Wie die Polizeiinspektion Holzkirchen mitteilt, konnte der 24-jährige Nissanfahrer nicht mehr ausweichen. Beide Fahrzeuge stießen frontal zusammen. Der aus Warngau stammende Nissanfahrer erlitt leichte Verletzungen und wurde zur weiteren Untersuchung in das Klinikum Agatharied verbracht. Die Unfallverursacherin blieb unverletzt.

Wie die Polizei mitteilt, wurden beide Fahrzeuge stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ungefähr 10.000 Euro. Die Bundesstraße musste im Bereich zwischen Holzkirchen und Warngau für zwei Stunden gesperrt werden. Im weiteren Verlauf kam es zu erheblichen Behinderungen im Bereich rund um Holzkirchen.

Durch Schneeverwehungen blieb auch ein Sattelzug hängen, dessen Fahrer sein Malheur fotografisch festhalten mußte. /Foto: Thomas Gaulke.

Foto: Thomas Gaulke.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus