Tegernseerstimme
Medius Reihentestung anmelden
115

Der Landkreis Miesbach liegt über dem Schwellenwert (7-Tage-Inzidenz über 50).

Alle Infos zu Corona im Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Frühlingsgefühle am Tegernsee: Ausflugsziele für die ersten warmen Tage

Von Extern

Während sich die einen noch fragen, wo dieses Jahr der Winter eigentlich bleibt, planen andere schon für den Frühling. Schließlich werden die Tage schon wieder länger, hier und da treiben schon ein paar Knospen aus – dank dem Klimawandel kann man sich durchaus schon Hoffnung auf einen warmen und sonnigen Februar machen.

Und selbst, wenn es doch noch zu einem Kälteeinbruch kommt, dauert es nicht mehr lange, bis am 1. März offiziell der Frühling beginnt. Spätestens jetzt hat niemand mehr eine Ausrede dafür, sich immer nur drinnen einzukuscheln. Im Frühjahr geht es auf nach draußen, die Schätze der Region neu zu entdecken. Davon gibt es rund um den Tegernsee zum Glück mehr als genug. Hier sind ein paar Vorschläge, wie die ersten warmen Tage des Jahres ein ganz besonderes Erlebnis werden.

Seespaziergang mit Extra-Kick

Wie wäre es zunächst mit einem gemächlichen Spaziergang entlang des Seeufers? Am Wegrand sprießen die ersten Frühlingsblumen, in den Bäumen zwitschern die Vögel und auf dem Wasser des Sees spiegelt sich zum ersten Mal seit Monaten ein blauer Himmel. Da machen sich Frühlingsgefühle breit – und die sollten gefeiert werden. Der Spaziergang könnte zum Beispiel in der Spielbank Bad Wiessee enden. Dort kann stilecht am Seeufer Poker oder Roulette gespielt werden. Wer noch nie in einer solchen Spielbank war, kann sich vorher auf www casinos de ein Online Casino zum Üben heraussuchen. So lassen sich die Spielregeln einfach erlernen und vielleicht auch ein paar Strategien ausprobieren. Beim Besuch in Bad Wiessee kann dann dem Spaß nichts mehr im Wege stehen.

Fahrradtour der besonderen Art

Eine Fahrradtour der ganz besonderen Art hat sich der Tourismusverband des Tegernseer Tals ausgedacht. Die E-MTB-Schmankerl-Tour beginnt und endet in der Stadt Tegernsee. Auf rund 45 Kilometern geht es nicht nur rund um den Tegernsee, sondern über Wildbad Kreuth auch um Berge wie den Leonhardstein und den Hirschberg. Überall entlang des Weges erwarten hungrige Radler Schmankerl aus der regionalen Küche. Ganz Hartgesottene können natürlich auch mit einem regulären Mountainbike fahren und so ihre Muskelkraft und Ausdauer beweisen. Normalsterblichen wird aber empfohlen, ein bergtaugliches E-Bike entweder mitzubringen oder zu mieten. Rund 4 Stunden dauert die Tour – ohne Zwischenstopps. Wer die Gelegenheit nutzt, um zur Brotzeit, zum Mittagessen und zum Kaffee einzukehren, dürfte deutlich länger unterwegs sein.

Der Berg ruft

Wer schon um den Berg herumgeradelt ist, bekommt vielleicht auch Lust, einmal hinaufzusteigen. Rund um den Tegernsee gibt es Wandertouren für jeden Geschmack. Wer es eher entspannt mag, geht einfach einen der vielen familienfreundlichen Rundwege. Wer sich selbst für einen Bergsteiger hält, kann über anspruchsvolle Routen den Gipfel erklimmen. Dort gibt es nicht nur gesundheitsförderliche Höhenluft zu genießen. Auch die Aussicht ist spektakulär. Unerfahrene Wander sollten sich allerdings nicht überschätzen. Davor warnt die Bergwacht, die immer wieder übermütige Zeitgenossen vom Berg holen muss. Sind Rettungseinsätze der Fahrlässigkeit von Wanderern geschuldet, ist das nicht nur für die Einsatzkräfte ärgerlich. Es kann auch ganz schön teuer werden, denn unter gewissen Umständen flattert den Geretteten dann eine saftige Rechnung ins Haus.


Unternehmen aus unserer Region

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme