„Fußball ist einfach: 22 Jungs jagen dem Ball nach und am Ende gewinnen die Wiesseer“

Von links: stehend: Markus Wrba (Trainer), Ingo Kindermann, (E-Werk Tegernsee), Gregor Höß, Andreas Lentner, Sebastian Stiglmeier, Niklas Gronwald, Robert Herbert, Jakob Möhwald, Florian Heilingbrunner, Andreas Zehetmeier, Dietmar Spitz (Trainer). Von links: kniend: Linus Wrba, Valentin Mack, Markus Schuster, Christoph Knott, José Ferreira de Souza"

Schon der ehemalige englische Nationalspieler Gary Lineker wusste: „Fußball ist ein einfaches Spiel: 22 Jungs jagen 70 Minuten dem Ball nach und am Ende gewinnen immer die Bad Wiesseer“, so oder so ähnlich lautete wohl das Motto der gegnerischen Mannschaften bevor es in ein Spiel gegen die C-Jugend des TSV Bad Wiessee ging.

16 Spiele, 16 Siege, 94:7 Tore. Die Nachwuchskicker aus Bad Wiessee ziehen mit makelloser Bilanz und seit neuestem auch neuen Trikots einsam ihre Kreise. Bereits seit Mitte April steht fest: Die Meisterschaft und der damit verbundene Aufstieg in die Kreisklasse ist der Mannschaft aus Bad Wiessee nicht mehr zu nehmen.

Noch zwei Siege zur perfekten Saison

Spätestens durch den 4:3-Derbysieg gegen die ärgsten Verfolger des TV Tegernsee war der Punktevorsprung in der Tabelle so groß geworden, dass die Trainer der C-Jugend Markus Wrba und Dietmar Spitz eine neues motivierendes Ziel für den Rest der Saison ausgeben mussten. Und das war schnell gefunden: „Alle Spiele gewinnen“.

Noch sind es zwei Spiele zur perfekten Saison. Am 21.Mai daheim gegen den TuS Holzkirchen und zu guter Letzt am 29. Mai in Bad Tölz. Das Saisonsabschlußspiel findet am 09. Juli um 15 Uhr gegen die Mannschaft aus Unterhaching statt.

Perfekt war das Timing des E-Werks Tegernsees: Das spendete zum Spiel gegen Tegernsee, in dem der Titel klar gemacht wurde, einen neuen Satz Trikots.

Anzeige | | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Nettiquette

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme