Nach schwerem Unfall am Freitag

84-jähriger Gmunder verstorben

Von Maxi Hartberger

Am Freitag ereignete sich ein schwerer Unfall in Gmund. Ein 84-jähriger Fußgänger wurde angefahren. Mehrere Rettungskräfte, Polizei und sogar ein Hubschrauber waren vor Ort. Der Mann erlag nun seinen schweren Verletzungen.

Heute Vormittag ereignete sich ein Unfall in Gmund. / Bild: Felix Wolf

Am Freitag ereignete sich ein schwerer Unfall nahe der Kreuzung in Gmund. Ein 84-jähriger Gmunder befand sich gerade auf der östlichen Seite der Tegernseer Straße, als er diese gerade Richtung See überqueren wollte. Zu diesem Zeitpunkt fuhr ein 60-jähriger Gmunder mit seinem Fiat Richtung Tegernsee.

Es kam zum Zusammenstoß des Fußgängers und des PKW auf der Fahrbahn. Der 84-Jährige wurde frontal erfasst und schwer verletzt. Ein Hubschrauber transportierte ihn zur Behandlung in die Unfallklinik Harlaching. Wie die Polizei nun mitteilt, erlag der Mann am Samstag, 6. Januar, seinen Verletzungen.

Die Fahrbahn konnte erst nach zwei Stunden Sperrung wieder freigegeben werden. Zur Klärung des genauen Unfallhergangs ordnete die Staatsanwaltschaft bereits ein Gutachten an. Am PKW entstand laut Polizei ein Schaden von zirka 2500 Euro.

Ursprünglicher Artikel vom 05. Januar 2018 mit der Überschrift: „84-jähriger Fußgänger angefahren“

Heute Vormittag ereignete sich gegen 10:30 Uhr ein Unfall auf der Bundesstraße 307 in Gmund nahe der Kreuzung. Ein 84-jähriger Mann aus Gmund wollte gerade die Straße Richtung See überqueren. Dabei beobachtete er laut Polizei offenbar den Verkehr zu wenig. Er übersah den Fiat eines 60-jährigen Gmunders, der vom Stachus kommend Richtung Tegernsee fuhr.

BRK, Polizei, Feuerwehr und Hubschrauber vor Ort

Der Fußgänger wurde frontal von dem Auto erfasst. Mit schweren Verletzungen wurde er mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Für die Landung des Hubschraubers auf dem Volksfestplatz war die Gmunder Feuerwehr im Einsatz.

Auch die Polizei und weitere Rettungskräfte waren vor Ort. „Die Straße wurde bereits wieder für den Verkehr freigegeben“, so ein Sprecher der Polizei.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme