Illegale Corona-Partys im Landkreis aufgelöst

Gastgeber beschimpft Polizisten

Von Simon Haslauer

Letztes Wochenende mussten Polizisten einige illegale Partys im Landkreis auflösen. Ein Gastgeber wurde dabei besonders unangenehm. Was war da los?

Das schöne Wetter zog auch wieder den einen oder anderen Touristen an den Tegernsee. / Quelle: Privat

Letztes Wochenende hatten die Polizisten im Landkreis alle Hände voll zu tun. In Otterfing, Schliersee und Holzkirchen mussten illegale Corona-Partys aufgelöst werden. Aktuell dürfen sich ein Hausstand nur mit maximal einer anderen Person treffen, weiß Carolin Englert aus dem Pressebüro des Polizeipräsidium Oberbayern Süd – auch bei noch so schönem Wetter. Am Freitagabend crashten die Polizisten zuerst eine Privatfeier mit über zehn Personen in Otterfing und lösten diese auf.

Weiter ging es nach Schliersee. Dort feierten ebenfalls rund zehn Personen in einer Wohnung. Als die Beamten dort ankamen wurde der Gastgeber jedoch unangenehm. “Bei der Feststellung der Personalien beschimpfte der Gastgeber die eingesetzten Beamten mit derben Schimpfwörtern, so dass gegen ihn nun auch wegen Beleidigung ermittelt wird. Zudem wurden er und seine Gäste wegen des Verstoßes nach dem Infektionsschutzgesetz angezeigt”, so Englert.

Auch auf der Hainzenhöhe verzichtet man auf Regeln.

Zu guter Letzt mussten Polizisten noch in Holzkirchen anrücken. Dort konnte eine Streife der Polizeiinspektion Holzkirchen eine Party mit Personen aus verschiedenen Haushalten feststellen. Dort wurde gegen insgesamt fünf Personen Anzeige erstattet. Auch am Tegernsee war einiges los. Gerade an einer Eisdiele in Tegernsee stapelten sich die Menschen fast.

Es wird weiterhin kontrolliert und geprüft

Für die Polizei seien diese Kontrollen nichts neues, das habe es auch schon vor Corona gegeben, sagt Englert. Davor waren es Nachbarn, die wegen lauter Musik oder einem Streit die Polizei angerufen haben. “Dann geht man halt da hin und spricht mit den Leuten”, so Englert. An diesem Wochenende mussten jedoch auch überdurchschnittlich viele Partys aufgelöst werden. Englert vermutet, es könnte mit der Lockerung der Ausgangsbeschränkung und dem schönen Wetter zu tun haben und verspricht: “Wir werden weiterhin kontrollieren und immer prüfen. So wie davor.”


Unternehmen aus unserer Region

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme