Gericht der Woche

Gebackener Obazda

Von Martin

Das haben Sie sicher noch nie selbst zubereitet. Einen gebackenen Obazd’n mit Gurken, Radieserl und Joghurt.

Nicht alle Geschmäcker sind bekanntlich gleich und die einen werden sagen – wie kann man das dieser Brotzeit nur antun. Andere sind dagegen offen für Neues und können das Rezept von Michael Fell, Chefkoch der Egerner Höfe, auch gerne mal nachkochen.

Und nicht vergessen. Haben Sie auch ein eigenes Rezept in der Schublade liegen und wollen es wie Nathalie letzte Woche mit den übrigen Lesern teilen? Dann schicken Sie es uns zusammen mit einem Bild an martin@tegernseerstimme.de.

Mal ganz was anderes: Gebackener Obazda  la Michael Fell.
Mal ganz was anderes: Gebackener Obazda la Michael Fell.

Rezept für vier Personen

Zutaten und Zubereitung Obazda:

100 g Frischkäse
100 g Camembert
etwas Paprika
2 EL Tegernseer Bier
Salz und Pfeffer
2 EL geschnittene Zwiebel
1 EL gehackte Petersilie

Alle Zutaten zu einer Masse vermengen und zu kleinen Pralinen mit feuchten Händen formen. Diese zwei Mal nach „Wiener Art“ panieren das heißt erst mehlieren, dann durch verquirltes Ei ziehen und anschließend in Semmelbröseln wenden. Die Pralinen zwei bis drei Minuten im Fettbad goldgelb backen.

Zutaten und Zubereitung Gurken-Radieserl-Salat:

Gurken
Radieserl
Essig und Öl
Salz, Pfeffer und Zucker
Schnittlauch

Die Gurken und Radieserl in kleine Stifte schneiden und mit Essig, Öl, Salz, Pfeffer und Zucker marinieren. Zum Schluss etwas Schnittlauch dazugeben.

Zutaten und Zubereitung Joghurtschaum:

300 g Joghurt
1 EL weißer Balsamico
Abrieb und Saft einer Limone
2 EL Geflügel- oder Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer

Alle Zutaten miteinander verrühren und in einen 0,5 Liter großen Sahnespender geben.

Servieren:

Gurken-Radieserl-Salat in eine Schüssel geben. Darauf zwei Pralinen vom Obazda platzieren und mit etwas von dem Joghurtschaum garnieren.


Unternehmen aus unserer Region

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme