Wiesseer Gemeinderat versus Julian Siebach

Von Martin

„Dass der Dampfplauderer neuerdings mal seine Klappe hält, wundert alle“, meint Julian Siebach etwas selbstironisch über sich selbst. Ganz nach dem Motto: Reden ist Silber. Schweigen ist Gold.

Geredet wird allerdings. In Kürze. Nicht über die Medien, sondern miteinander. Denn die Gemeinde und der Wandelhallen-Vermarkter Siebach wollen sich demnächst zusammen setzen und die eine oder andere Differenz klären. Dies bestätigten sowohl Siebach als auch die Gemeinde Bad Wiessee.

Beach Club Tegernsee
Damals war noch alles heiter Sonnenschein: Eventmanager Julian Siebach und Bad Wiessees Bürgermeister Peter Höß bei der Beach Club Eröffnung am 30. April 2011 / Fotos: Mick Zollenkopf

Einen genauen Termin für das Gespräch wurde bisher nicht festgelegt. „Auf jeden Fall noch vor der nächsten Gemeinderatssitzung“, ist Siebach zu entlocken. Bis spätestens Anfang November muss sich die Öffentlichkeit also in Geduld üben.

Friedensgipfel? Vertragsauflösung? Alles reine Spekulation!

Ob das Gespräch nun eine Art Friedensgipfel sein wird, weiß niemand so recht. Oder ob es gar um die vorzeitige Auflösung des Wandelhallen-Vermarktungs-Vertrages (gültig bis 2013) gehen wird – wie teilweise schon gemunkelt wurde? Alles reine Spekulation.

So richtig mit harten Fakten rausrücken, was es konkret zu klären bzw. zu diskutieren gibt, wollen weder Gemeinde-Geschäftsführer Michael Herrmann noch Siebach. „Ich will kein weiteres Öl ins Feuer gießen“, so Siebach, der anfügt: „Das macht doch alles keinen Sinn mehr, zu der Sache noch etwas zu sagen. Das daraus sogar Leitartikel in der Zeitung gemacht werden, ist doch eigentlich lächerlich.“

Beach Club Tegernsee. Wiedereröffnung in 2012? Wenn dann anders!

Eines ist allerdings sicher: Inhalt beim Zusammentreffen beider Seiten wird wohl nicht nur die Wandelhallen-Vermarktung, sondern auch der Beach-Club-Tegernsee (BCT) sein, für dessen Betrieb der Eventmanager Siebach zuständig war/ist.

Für dieses Jahr wurden die schwarzen Container des BCT jedenfalls schon abgebaut. Ob der BCT nächstes Jahr nochmals seine Tore öffnet? Gegenüber der Tegernseer Zeitung sagte Michael Herrmann: „Wenn es den Beach Club noch einmal gibt, dann in veränderter Form.“

Selbstkritisch zeigte sich auch Julian Siebach im Videointerview mit der Tegernseer Stimme. Doch neben der seiner Meinung nach berechtigten Kritik hadert Siebach vor allem mit der Unterstützung der Wiesseer Gemeinde.

“Von der öffentlichen Seite habe ich mir einfach mehr Zuspruch und weniger Kritik erwartet.”

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme