Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr

Gericht der Woche (4) – Tegernseer Fischsuppe

Von Martin

Wann haben Sie das letzte Mal Fischsuppe gegessen? Da hätten wir diese Woche ein ganz spezielles Rezept. Walter Leufen, Küchendirektor des Seehotel Überfahrt, hat es uns zugeschickt.

Nachkochen ist erlaubt und erwünscht. Und wie immer keine Sorge. Leufen ist zwar selbst ein Meister seines Fachs. Aber egal, ob Sie Kochanfänger oder Profi sind: für jeden ist die Zubereitung zu meistern. Viel Spaß beim Kochen und gutes Gelingen.

Walter Leufen: Als Küchendirektor im Seehotel Überfahrt ist er Chef von mehr als 30 Mitarbeitern.

Rezept für 4 Personen

• 1 dl Olivenöl
• 2-3 kg Seefischabschnitte
• 500 g Matignon
• 1 Knolle Knoblauch halbiert
• 300 g mehlige Kartoffeln
• ca. 600 g alte Tomaten
• 1-2 cl Pernod
• 2 cl Nolly Prat
• 4-5 dl Weisswein
• 4-5 l Fischfond
• 5 g Safrangewürz
• Abschnitte Thymian, Rosmarin, Dill
• Meersalz, Pfeffermühle, Zitronen

Tegernseer Fischsuppe.

Zubereitung:
In einem ausreichend großen Topf das Öl erhitzen und darin Knoblauch, die Seefischabschnitte, Matignon, die Kartoffeln, die Tomaten anschwitzen. Mit Pernod, Nolly Prat und Weisswein ablöschen. Anschließend mit Fischfond auffüllen und Safrangewürz, Thymian, Rosmarin und Dill zugeben. Alles zusammen ca. eine Stunde köcheln. Zum Schluss die Suppe passieren (alles gut ausdrücken). Mit Salz, Pfeffer und Zitrone abschmecken.

Fertig. Guten Appetit.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Anzeige | Hier können Sie werben
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme