Tegernseerstimme
Die Tal Stimmen Podcast anhören
190

Der Landkreis Miesbach hat den Schwellenwert (7-Tage-Inzidenz über 100) überschritten.

Alle Infos zu Corona im Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Erst in Gmund, nun auch in Kreuth

Giftiger Müll wieder am Wegrand entsorgt

Von Redaktion

Asbest ist ein krebserregender Faserstoff und muss fachgerecht entsorgt werden. Erst vor kurzem wurde dieser giftige Müll in Gmund einfach im Wald entsorgt. Dasselbe geschah nun auch in Kreuth – nur diesmal waren es noch größere Mengen.

Ende Juni wurde eine größere Menge Asbestplatten am Waldrand des Max-Obermayer-Wegs in Holz entsorgt. Nun ereignete sich ein ähnlicher Fall in Kreuth. Wie die Polizei mitteilt, wurde durch die Straßenmeisterei Hausham die illegale Entsorgung von größeren Mengen an Asbestplatten an zwei Stellen neben der Bundesstraße 307 angezeigt.

Polizei sucht Zeugen

Die größeren Mengen des giftigen und krebserregenden Abfalls, die vermutlich von Abrissarbeiten stammen, wurden auf Höhe des Parkplatzes Siebenhütten und neben der Fahrbahn Richtung Landesgrenze gefunden. „Aufgrund des Örtlichkeit und der Menge ist davon auszugehen, dass ein Lkw die giftige Fracht abgeladen hat“, teilt die Polizei mit.

Als Zeitraum für die Entsorgung wird bis dato die letzte Woche (24.07. – 31.07.) angenommen. Die Polizei vermutet, dass der Giftmüll nachts weggeschmissen wurde. Wenn jemand konkrete Hinweise zu den Tätern oder das Fahrzeug machen kann, soll sich bei der Dienststelle in Bad Wiessee melden. Die Straßenmeisterei Hausham werde zusammen mit den verantwortlichen Stellen die fachgerechte Entsorgung in die Wege leiten.


Unternehmen aus unserer Region

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

  • Neuinfektionen steigen wieder rasant
    Die Lage im Landkreis Miesbach hat sich über das Wochenende verschärft. Die Infektionszahlen steigen wieder rasant an. Auch der Inzidenzwert ist aktuell Weiterlesen…
  • Spielt für alle!
    Die Corona-Maßnahmen der Politik haben die Kultur stillgelegt. Aber es gibt Euch noch: Die Sängerinnen, die Trompeter, die Hackbrettler. Ihr Künstler seid Weiterlesen…
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme