Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben
Anzeige | Hier können Sie werben

ATS startet Aktion im Landkreis und am Tegernsee

Gipfelstürmer im Selfie-Fieber

Von Amelie Hagleitner

Bitte lächeln. So lautet das Motto einer neuen Aktion der Alpenregion Tegernsee Schliersee, der sogenannten Gipfel-Selfie-Wette.

Schaffen es 100 regionale Gipfelstürmer, in einer bestimmten Zeit Bilder von sich mit der Berglandschaft im Rücken zu posten? Dies gilt es zu beweisen, schließlich steht ein Gewinn in Aussicht.

Die Tegernseer Tal Tourismus GmbH hat seit wenigen Tagen die Gipfel-Selfie am Laufen.
Die Alpenregion Tegernsee Schliersee startete vor wenigen Tagen die Selfie-Aktion.

Kamera auf sich richten. Richtigen Winkel wählen. Lächeln. Abdrücken. Der Selfie-Trend steht spätestens seit Beginn der Instagram- und Facebook-Ära außer Frage. Für die Veratwortlichen der Alpenregion Tegernsee Schliersee (ATS) Grund genug, aus dem Trend eine Aktion zu machen, um ihre Bergregion auf neue Art und Weise in den Fokus zu Rücken: Die Gipfel-Selfie-Wette.

Das Prinzip ist einfach: Jeder, der teilnehmen möchte, soll ein Foto von sich mit einem Berggipfel, einer Hütte oder einer Alm der Alpenregion Tegernsee Schliersee im Hintergrund schießen. Anschließend den Selfie bis zum 25. Oktober auf Facebook posten, entweder auf der Seite des Verbands oder auf der eigenen Facebook-Präsenz, versehen mit dem Hashtag „#gipfelselfie“. Wer es lieber privat mag, schickt sein Bild per E-Mail an facebook@tegernsee-schliersee.de.

Wird die Marke von 100 Selfies geknackt?

Fans von „Wetten dass…?“ wissen: Eine Wette bekommt ihren Anreiz durch den Einsatz.
Auch die ATS-Verantwortlichen haben sich einen Gewinn für die fleißigen Bergsteiger und Hobbyfotografen überlegt. „Wenn es mehr als hundert werden sollten, schenken wir gerne Tegernseer auf’m Berg aus“, verspricht Harald Gmeiner, Geschäftsführer der Alpenregion Tegernsee Schliersee.

Gelingt es den Wanderwütigen, die 100 zu knacken, so erwartet sie am Sonntag, den 26. Oktober, ab 12 Uhr ein kühles Tegernseer Hell auf der Baumgartenschneid. Sollte das Wetter nicht mitspielen, wird es einen Ausweichtermin im November geben. Dann sind auch alle anderen Tagesausflügler auf der Baumgartenschneid zum Freibier eingeladen. Doch: Erst die Arbeit, dann das Vergnügen. Nun liegt es an den Wanderbegeisterten, ihr Handy bereit zu halten und im richtigen Moment: Lächeln. Abdrücken.

Anzeige | | Hier können Sie werben


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme