Gmund: Tschechischer LKW-Fahrer zerstört Bushäuschen und fährt weiter

Von Peter Posztos

Die Polizei meldet einen Vorfall von gestern Abend, bei dem in Seeglas das an der B 307 gelegene Bushäuschen komplett zerstört wurde.

Der Sachschaden an LKW und Haltestelle beläuft sich laut Polizei auf etwa 16.000 Euro.


Noch steht das Häuschen in Richtung Tegernsee.

Alles weitere in der original Polizeimeldung von heute Mittag:

Am 11.10.2011 um 19.00 Uhr beschädigte infolge eine Fahrfehlers ein 27jähriger Lkw-Fahrer aus der Tschechischen Republik in Gmund, Bundesstrasse 307, OT „Seeglas“, mit seinem Sattelzug an der Bushaltestelle das sich dort befindliche Wartehaus so stark, dass dieses aus der Verankerung gerissen wurde.

Anschließend entfernte sich der Lkw-Fahrer von der Unfallstelle.

Der Sattelzug konnte kurze Zeit später im Rahmen der eingeleiteten Fahndung von Polizeibeamten der Polizeiinspektion Bad Wiessee noch im Ortsbereich von Gmund festgestellt werden.

Der tschechische Lkw-Fahrer wurde vorläufig festgenommen und nach Hinterlegung einer Sicherheitsleistung für das Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort wieder entlassen.

An dem Sattelauflieger entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro. An dem Wartehaus entstand Totalschaden in Höhe von ebenfalls etwa 8.000 Euro.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme