Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben
Anzeige | Hier können Sie werben

Kämmerer präsentiert steigende Steuereinnahmen

Gmunder Geldregen

Von Christopher Horn

Der Gmunder Haushalt hat in diesem Jahr ein neues Rekordniveau erreicht und erstmals die 20-Millionen-Euro-Marke geknackt. Heute Abend präsentiert der Kämmerer nun die endgültigen Zahlen für das Jahr 2014. Die Gemeinde freut sich auf einen unerwarteten Geldregen.

Die Gemeinde Gmund erwartet ein unerwarteter Geldregen.
Die Gemeinde Gmund erwartet ein unerwarteter Geldregen.

Großprojekte wie die Sanierung des Altbaus der Grundschule und die Beteiligung an den Kosten für den Bau der Dreifachturnhalle an der Realschule haben den Gmunder Haushalt 2014 auf Rekordniveau anwachsen lassen.

Trotz hoher Ausgaben waren die Verantwortlichen im Gmunder Rathaus im März allerdings guter Dinge, dass sich die Pro-Kopf-Verschuldung der Gemeinde zum dritten Mal in Folge senken wird.

Gewerbesteuer übertrifft Erwartungen

Grund sind die weiter sprudelnden Gewerbesteuereinnahmen. Wie nun bekannt wird, fallen diese weit höher aus, als im Vorfeld angenommen. „Die Einnahmen aus der Gewerbesteuer liegen in 2014 bei 4,7 Millionen Euro“, erklärt Kämmerer Georg Glas.

Im März war Glas noch von einer Summe von 3,2 Millionen Euro zum Jahresende ausgegangen. Schon das hätte ein Plus von 470.000 Euro zum Jahr 2013 bedeutet. Diese Schätzung wird nun um 21 Prozent übertroffen. Damit habe man nicht gerechnet, freut sich Glas. Heute Abend will er dem Gmunder Gemeinderat den entsprechenden Nachtragshaushalt präsentieren.

Besel wird offiziell verabschiedet

Darüber hinaus geht heute Abend in Gmund eine Ära zu Ende. Geschäftsleiter Alfons Besel wird nach über 30 Jahren im Dienst der Gemeinde offiziell verabschiedet. Besel wechselt zum 1. Januar ins Landratsamt Miesbach und übernimmt dort die Leitung der Abteilung 1 „Zentrale Angelegenheiten“.

Nachfolger wird der 39-jährige Florian Ruml, der vom Haushamer Bauamt ins Gmunder Rathaus gewechselt ist und in den vergangenen Wochen eingearbeitet wurde. Die Sitzung im Gmunder Rathaus startet heute Abend um 19 Uhr mit dem nichtöffentlichen Teil. Ab 19:20 Uhr sind dann auch Zuschauer zugelassen. Hier die Tagesordnung mit allen Themen.

Anzeige | | Hier können Sie werben


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme