Italienische Klänge kommen nach Wiessee

von Maxi Hartberger

Italienische Kompositionen und eindrucksvolle Arrangements: Das Akademische Blasorchester München lädt zum alljährlichen Konzert im Hotel zur Post in Bad Wiessee. Der Abend steht unter dem Motto „Italia Paradiso“ und soll Musikliebhaber begeistern.

Die rund 60 Musiker des Bayerischen Blasorchesters München kommen mit ihrem neuen Konzertprogramm nach Bad Wiessee.
Die rund 60 Musiker des Bayerischen Blasorchesters München kommen mit ihrem neuen Konzertprogramm nach Bad Wiessee.

65 Amateurmusiker aus ganz Bayern bilden unter der Leitung von Dirigent Michael Kummer das Akademische Blasorchester aus der Landeshauptstadt. Für das diesjährige Konzertprogramm „Italia Paradiso“ wählte Kummer die Suite „Pinocchio“ des spanischen Komponisten Ferrer Ferran als zentrales Werk.

Kummer traf den Komponisten bei der Internationlen Sommerakademie für sinfonisches Blasorchester 2015 in Marktoberdorf. Der viersätzigen Suite diente der Klassiker der italienischen Kinderliteratur „Pinocchio“ als Vorlage.

Anzeige

Italienische Kultur

Nach dem Beginn mit der bekannten Ouvertüre zu Wilhelm Tell von Gioachino Rossini schließt sich eine Suite des Komponisten Ottorino Respighi an. Diese sinfonischen Impressionen Vetrate di Chiesa beschreiben musikalisch vier imaginäre Kirchenfenster: Die Flucht nach Ägypten, der Erzengel Michael, die Frühmette der heiligen Klara und St. Gregor der Große.

Am Samstag, 5. März, kommt das Akademische Blasorchester wieder nach Bad Wiessee und präsentiert ihr neuestes Programm. Eintrittskarten sind an der Abendkasse sowie im Vorverkauf im Hotel zur Post für 10 Euro erhältlich. Los geht es um 19:00 Uhr.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus