Tegernseerstimme
Newsletter Tegernseer Stimme Anmeldung

Temperatur Tegernsee 18, 3°C

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Ausstellung vom 18. Juli bis 27. August 2020 der Bund Naturschutz Kreisgruppe Miesbach

“Grün kaputt – Landschaft und Gärten der Deutschen”

“Ist die Heimat noch zu retten?” Haben wir das Gefühl, uns geht die Heimat verloren, oder verlieren wir sie wirklich? Noch nie haben wir als Gesellschaft so intensiv über Artenschwund und Verlust von Lebensräumen gesprochen wie jetzt. Bestimmt ist das auch eine Folge der vergangenen Volksbegehren „Betonflut eindämmen“ und „Artenvielfalt & Naturschönheit in Bayern“. Und eine Folge von Fakten, vor denen sich nicht länger die Augen verschließen lassen.

Dieter Wieland, Rüdiger Disko und Peter M. Bode haben schon vor mehr als 35 Jahren versucht wachzurütteln und uns zum Nachdenken darüber zu bringen, was wir aus unserer Heimat machen. „Grün kaputt“ ist heute Kult. Doch was hat es gebracht? Was hat es gebracht, dass viele Tausend Menschen in den 1980er Jahren die Ausstellung besucht, dass noch mehr Menschen Wielands Dokumentarfilme gesehen, sie Flächenfraß und Umweltzerstörung angeprangert haben?
Die Antwort ist leider unbefriedigend: Wenig hat es gebracht. Der Flächenverbrauch ist noch immer ungebrochen, die Lösung für Verkehrsprobleme ist noch immer die Umgehungsstraße oder der Ausbau von Straßen. In der Landwirtschaft wird zuvorderst noch immer Fläche statt Umweltleistung subventioniert. Beim Siedlungsbau dominiert noch immer die Neubausiedlung nicht die Nachverdichtung.”

Eröffnung am Samstag, den 18. Juli 2020 um 10 Uhr im ATRIUM in Holzkirchen
Die Einführung zur Ausstellung wird bei der Eröffnung Herr Hans Urban, MdL, halten.

Anzeige | | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Nettiquette

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme