Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Ein paar der diesjährigen Abituraufgaben zum Rätseln

Hätten Sie’s gewusst?

Von Maxi Hartberger

Am vergangenen Freitag nahmen die Abiturienten des Gymnasiums Tegernsee an ihrem Abiturball ihre Zeugnisse entgegen. Das Besondere daran: Alle der 69 Schüler haben es geschafft.

Doch manch einer ist überzeugt, dass das Abitur immer leichter wird. Wir haben ein paar Aufgaben aus den Prüfungen ausgesucht. Hätten Sie’s gewusst?

Anfang Mai waren die Schüler mitten im Abiturstress. Doch die Arbeit hat sich für die 69 Schüler gelohnt.
Anfang Mai waren die Schüler mitten im Abiturstress. Doch die Arbeit hat sich für die 69 Absolventen gelohnt.

Die FAZ betitelte das diesjährige Abitur als das Leichteste seit Jahren. In ihrem Artikel „Plötzlich wird der Olli schlau“ wurde folgende Behauptung aufgestellt: „Die Abi-Noten werden immer besser – weil die Politik dran dreht. Doch die Schüler werden nicht gebildeter – im Gegenteil.“ Aber stimmt das wirklich?

Die 69 Absolventen des Tegernseer Gymnasiums sehen das wohl anders, nachdem ihnen am vergangenen Freitag in der Hanns-Seidel-Stiftung ihr Abiturzeugnis von Direktor Werner Oberholzner überreicht wurde.

Doch wie sahen die Aufgaben denn nun aus? Waren sie schwer oder leicht zu lösen? Um das zu beantworten, haben wir einige der leichtesten Aufgaben aus sechs Abiturfächern ausgesucht. Und, hätten Sie es gewusst? Wenn ja, können Sie gerne Ihren Lösungsvorschlag unter dem Artikel kommentieren.

Abiturfach Geschichte:

Erörtern Sie anhand geeigneter Beispiele, inwieweit das Grundgesetz der Bundesrepublik als Gegenentwurf zur Weimarer Verfassung gesehen werden kann. (30 Bewertungseinheiten)

Abiturfach Biologie:

1. Die Honigbienen nutzen Honig als Wintervorrat. Beschreiben Sie ausgehend von Glucose die wichtigsten Schritte des aeroben Stoffabbaus und geben Sie an, wo diese in der Zelle lokalisiert sind. (7 BE)

2. Stellen Sie wesentliche strukturelle und funktionelle Unterschiede chemischer Synapsen gegenüber elektrischer Synapsen dar. (4 BE)

Abiturfach Englisch:

„In every conceivable manner, the family is link to our past, bridge to our future“ (Alex Haley, 1921-1992, American writer). Comment on this statement. Write about 200 to 250 words. (40 BE)

Abiturfach Katholische Religionslehre:

Entwickeln Sie ausgehend von der christlichen Zukunftshoffnung Perspektiven für die Gestaltung eines erfüllten Lebens. (20 BE)

Abiturfach Mathematik (Länderübergreifender Teil):

Stochastik: Betrachtet wird eine Bernoullikette mit der Trefferwahrscheinlichkeit 0,9 und der Länge 20. Beschreiben Sie zu dieser Bernoullikette ein Ereignis, dessen Wahrscheinlichkeit durch den Term 0,9^20 + 20 x 0,1 x 0,9^19 angegeben wird. (2 BE)

Geometrie: Eine Kugel besitzt den Mittelpunkt M (-3 | 2 | 7) . Der Punkt P (3 | 4 | 4) liegt
auf der Kugel.
a) Der Punkt Q liegt ebenfalls auf der Kugel, die Strecke PQ verläuft durch deren Mittelpunkt. Ermitteln Sie die Koordinaten von Q. (3 BE)

Abiturfach Physik:

In der Nähe von Frankfurt strahlt der Langwellensender DCF77 mit der Frequenz f=77,5 kHz ein Zeitsignal für Funkuhren aus.
a) Zeigen Sie, dass die Wellenlänge λ=3,87 km beträgt und begründen Sie, dass für den Empfang des Signals durch Funkuhren eine Dipolantenne in der Grundschwingung nicht geeignet ist. (5 BE)


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme