Die Nachricht hinter der Meldung

Nach Schlägerei auf Ostiner Waldfest: Täter erhält halbes Jahr auf Bewährung

Von Peter Posztos

Anfang August 2010 meldeten wir “Folgenschwere Schlägerei beim Ostiner Waldfest”. Nähere Informationen gab es damals nicht. Nur der Hinweis der Polizei auf ein Handgemenge in der Nacht vom 8. auf den 9. August.

Ein 23-Jähriger Tegernseer wurde dabei so schwer verletzt, dass er nach seiner Einlieferung in Agatharied direkt weitergeflogen werden musste nach Vogtareuth.

Eine Quelle in Agatharied bezeichnete die Verletzungen damals als sehr schwerwiegend. Von einem offenen Schädel-Hirn-Trauma nach einem Streit mit dem Ostiner Sicherheitspersonal war die Rede.

Gestern, fast genau auf den Tag eineinhalb Jahre später, ist vor dem Landgericht München die Berufungsverhandlung gegen den Sicherheits-Wachmann, einem Wolfratshausener zu Ende gegangen. Dieser hatte in besagter Nacht den stark alkoholisierten 23-Jährigen zum Nachhausegehen bewegen wollen. Im Rahmen der Auseinadersetzung war der Tegernseer auf den Betonboden gefallen und hatte sich einen Schädel-Basis-Bruch zugezogen.

Das Amtsgericht sah es nun als erwiesen an, dass der “Ostiner Türsteher” sein Opfer vorsätzlich verletzt hatte. Bereits zuvor hatten sich beide Parteien auf ein Schmerzensgeld in Höhe von 10.000 Euro geeinigt.

Der Tegernseer lebt und arbeitet mittlerweile in Südafrika als Koch. Kopfschmerzen von dem Zusammentreffen sind ihm allerdings geblieben.

Anzeige | | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Nettiquette

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme