Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr

Nach Ostern kommt die Abrissbirne in Wiessee

Haus Ursula bald Geschichte

Am leerstehenden Haus Ursula am Lindenplatz herrscht rege Tätigkeit. Zahlreiche Container und Baufahrzeuge hinter dem Bauzaun künden schon vom lange erwarteten Abbruch. Das Wiesseer Ortszentrum wird zur Großbaustelle.

Bereits im Mai soll das Gebäude platt sein / Foto K. Wiendl

Früher waren im „Ursula“ unter anderem ein Hotel Garni, Geschäfte und das Restaurant Zum Mundschenk untergebracht. Zuletzt zog auch noch die Raiffeisenbank aus. Sie müssen einem Wohn- und Geschäftshaus weichen, für das inzwischen Werner Wendler als Generalunternehmer mit seiner MW-Eigenheimbau in Ismaning verantwortlich zeichnet. Doch bis es soweit war, gab es auch einen Eigentümerwechsel.

Ursprünglich war es die Bavaria Wohnbaupartner von Torsten Graf aus Ottobrunn, deren Entwürfe vom Gemeinderat mehrmals überarbeitet werden mussten. „Zu hoch, zu massiv, ein Landhaustanker“, hagelte es an Kritik im Gemeinderat, ehe er die Entwürfe von Architekt Wendler für das Millionenprojekt billigte und im Sommer vergangenen Jahres endgültig den Bebauungsplan verabschiedete. Wendler hatte die Planungen in Wiessee bereits als Bautechniker und Partner der Ottobrunner Firma begleitet. Nach dem Eigentümerwechsel treibt Wendler sein Projekt nun voran.

Der neue Eigentümer: die MW-Eigenheimbau in Ismaning / Foto: K. Wiendl

„Die Entkernung hat begonnen“, sagt Wendlers Sohn Marco auf Nachfrage. Zuvor war Mitte Januar das Inventar bei einem Tag der offenen Tür noch verschenkt worden. Kurz nach Ostern soll mit dem Abriss begonnen werden, der etwa drei Wochen dauern dürfte. Anschließend erfolge gleich die Spundung mit Aushub bis Ende Mai.

„Danach fangen wir direkt mit der Bodenplatte an und machen durch, bis der Rohbau Ende des Jahres steht“, verkündet Wendler jr als Geschäftsführer. „Wir wollen das Ganze durchziehen. Die Fertigstellung soll dann bereits im späten Sommer nächsten Jahres erfolgen“. Entscheidend aber sei, was der nächste Winter an Bauarbeiten zulasse. Mit dem Abbruch möchte Wendlers Firma auch die Vermarktung der entstehenden Wohnungen und Gewerbeeinheiten starten.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Anzeige | Hier können Sie werben
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme